Das Waisenhaus für wilde Tiere (116)

Sendung: Das Waisenhaus für wilde Tiere | 21.07.2021 | 16:10 Uhr 49 Min | Verfügbar bis 21.07.2022

Fernseh-Tierärztin Dr. Mertens ist zu Besuch auf Harnas. Die Schauspielerin Elisabeth Lanz verkörpert seit Jahren die Ärztin der erfolgreichen ARD-Serie und will in Namibia den Ursprung ihrer Fernseh-Tiere kennenlernen. Gleich an ihrem ersten Tag ist sie von 20 wilden Geparden umringt, die sehnsüchtig auf ihr Futter warten. Ob sie damit gerechnet hat, den Tieren so nahe zu kommen?

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Das-Waisenhaus-fuer-wilde-Tiere-116,tiere3116.html

Mehr Das Waisenhaus für wilde Tiere

Ein Erdmännchen, das nach oben schaut.
48 Min
Die Geparden Dolce und Gabbana. © SWR/Francois Botha
49 Min
Wildhund Tom ist wieder zurück. © SWR/Christian Marohl
49 Min
Ein Tiger kuschelt sich am Boden.
48 Min
Eine Hyäne
49 Min
Eine große grüne Kröte.
49 Min
Ein Leopard geht auf einer Steppenwiese, hält inne und schaut zur Seite. © NDR/SWR/Harald Mittermüller Foto: Harald Mittermüller
48 Min
Ein Pavian "laust" einen Tierpfleger
49 Min
Ein junger Gepard
48 Min
Die Warzenschweine Ham und Bacon als Tierkinder.
48 Min
Volontärin Elke (2.v.r.) gibt den Kindern der Harnas-Mitarbeiter eine Führung über die Farm.
49 Min
Eine Giraffe trinkt aus einer Flasche
48 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Eisbärennachwuchs Lale und seine Mutter spielen mit einem gelben Ball.
47 Min
50 Min
Wenn im Herbst die Mufflons um die Weibchen kämpfen, hallt das Krachen der zusammenprallenden Hörner durch die Wälder des Sollings. © NDR/Günter Goldmann
43 Min
Ein Eichhörnchen sitzt auf einem Ast im Gehege.
48 Min
49 Min
Ein junger Fuchs auf dem Land blickt einer ungewissen Zukunft entgegen. © NDR/Roland Gockel
43 Min
Ein Jungstorch im Nest.
48 Min
50 Min
Rund 700 Braunbären leben in Estland, die Hälfte davon im Wald von Alutaguse. © NDR/Christoph Hauschild
43 Min
Ein seehund im Wasser.
48 Min
50 Min
Der Lahema Nationalpark im Norden Estlands ist geprägt von riesigen Felsbrocken. © NDR/Christoph Hauschild
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen