Akte Ex

Bei Aufguss Mord

Samstag, 22. September 2018, 16:45 bis 17:35 Uhr

Nach dem Mord an Erik Beyer, Saunameister eines Wellness-Tempels, stoßen Hundt und Katzer zunächst auf eine Mauer des Schweigens. Weder die Betreiberin der Erholungsoase noch ihre Mitarbeiter können sich den Tod des Mannes erklären. Um Licht ins Dunkel zu bringen, entschließt sich Hundt kurzerhand, als neuer Saunameister "undercover" vor Ort zu ermitteln.

Kaum hat Hundt seinen Job angetreten, gibt es einen zweiten Toten. In einem Weiher wird die Leiche des Stammgastes Judith Vogt gefunden. Es stellt sich heraus, dass die verheiratete Frau die Nacht vor ihrem Tod mit dem ermordeten Saunameister verbrachte. Ist es der gehörnte Ehemann, der sowohl seine Frau als auch ihren Liebhaber auf dem Gewissen hat?

André Vogt beteuert vehement seine Unschuld. Da verdichten sich die Hinweise, dass die Tote Opfer eines (misslungenen) Raubüberfalls geworden ist. Was geschah wirklich in der Nacht, in der Judith Vogt starb? Und was hat Erik Beyer gesehen, das ihm offensichtlich zum Verhängnis wurde?

Zwischen Hundt und Katzer herrscht dicke Luft. Sie ist sauer, weil Hundt sie wegen seines abendlichen Besuches bei Yvette belogen hat. Darunter leidet sowohl das berufliche als auch das private Umfeld der beiden. Kann die Paartherapeutin Dr. Simone Nüssele-Dövedin, die Hundt während seiner Ermittlungen kennenlernt, dem zerstrittenen Paar helfen?

Schauspieler/in
Isabell Gerschke als  Kristina Katzer
Oliver Franck als  Lukas Hundt
Sarah Alles als  Yvette, Sekretärin
Anna Krajci als  Jule, Tochter von Kristina
Michael Greiling als Revierleiter Ottner
Rita Feldmeier als  Ellli, Mutter von Kristina
Tobias Schenke als  Dr. Leo Sturm, Gerichtsmediziner
Sandra Speichert als Dr. Simone Nüssele-Dövedin
Masha Tokareva als Uschi Rüther
Anke Sevenich als Diana Langkamp
David Schellenberg als Maik Gutsche
Luk Pfaff als Sven Langkamp
Antonia Engelhardt als Zimmermädchen
Martin Feifel als André Vogt
Martin Stephan als Erik Beyer
Redaktion
Stephanie Dörner
Produktionsleiter/in
Jens-Michael Stabenow
Autor/in
Herbert Kugler
Regie
Wilhelm Engelhardt
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus