Anne Will

Montag, 18. Mai 2020, 01:10 bis 02:10 Uhr

Auch wenn laut ARD-DeutschlandTrend immer noch eine Mehrheit der Deutschen den Corona-Einschränkungen zustimmt, wächst die Kritik an den Maßnahmen. Zu weitreichend und unverhältnismäßig seien die Eingriffe in die Grund- und Freiheitsrechte, daran scheinen auch die derzeitigen Lockerungen nichts zu ändern. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verteidigt eine "nachfragende Kritik", appelliert aber zugleich, dass "Tatsachen und Fakten" hierbei nicht ignoriert werden dürften. Unter den Protest mischen sich zunehmend Personen aus dem rechtsextremen Spektrum und Anhängerinnen und Anhänger von Verschwörungsideologien. Wie verhältnismäßig waren und sind die Maßnahmen? Warum sind Verschwörungsideologien so populär? Verschärft die Corona-Politik die soziale Ungleichheit?

Im Studio diskutieren:

  • Karl Lauterbach (SPD), Mitglied des Deutschen Bundestages, Gesundheitsökonom und Epidemiologe
  • Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof und Bundesjustizministerin a.D.
  • Sahra Wagenknecht (Die Linke), Mitglied des Deutschens Bundestages
  • Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen
  • Olaf Sundermeyer, Investigativ-Reporter beim rbb und Buchautor

Weitere Informationen
Angela Merkel | Bild: picture alliance / Flashpic | Jens Krick © picture alliance / Flashpic | Jens Krick Foto: Jens Krick

Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gast bei ANNE WILL

"Dieser Fehler ist einzig und allein mein Fehler" - mit diesem Satz bat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch die Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung und stoppte die ursprünglich geplante "Osterruhe". mehr

Redaktion
Olga Nisser
Produktionsleiter/in
Volker Stahlhut
Moderation
Anne Will
Redaktion
Karin Dohr
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Anne-Will,sendung1027026.html