45 Min

Schweine vom Fließband: Bleibt der Tierschutz auf der Strecke?

Montag, 10. Januar 2022, 22:00 bis 22:45 Uhr

Lebewesen als industrielle Massenware: Rund 53 Millionen Schweine werden jährlich in Deutschland geschlachtet. Doch diese durchgetaktete Massenproduktion ist durch die Coronakrise ins Stocken geraten.

Ein Fernsehteam recherchiert seit Jahren zu den Auswirkungen der Billigfleischproduktion auf Menschen, Tiere und Umwelt. Es hat mit Vertreter*innen der Fleischindustrie, mit Politiker*innen, Tierschützenden und Landwirt*innen gesprochen und zeigt: Bei zahlreichen Betrieben geht es auch anders, artgerecht und wirtschaftlich zugleich.

Weitere Informationen
Artgerecht? Schweine in der industriellen Gruppenhaltung. © NDR

Artgerecht? Das Schweine-Experiment

45 Min hat einem Fleischproduktionsbetrieb vier Schweine abgekauft. Können Zuchtschweine als "Hochleistungshybriden" auf einem Bauernhof ihre natürlichen Instinkte neu entdecken? mehr

Ein Bauer, dessen Kopf man nicht sieht, steht in seinem Schweinestall und hat ein kleines Ferkel in der Hand, das in die Kamera schaut. © NDR

Bauern ohne Lobby: Wem dient der Bauernverband?

Die Lage ist dramatisch: Viele Bauern kämpfen um ihre Existenz. Woran liegt das? Wie sagt der Bauernverband dazu? mehr

Autor/in
Monika Anthes
Edgar Verheyen
Kamera
André Bergmann
Birgit Handke
Kolja Niber
Andreas Schlosser
André Schmidtke
Jens Thering von der Osten
Schnitt
Markus Kaul
Grafik
Denise Wasserburger
Matthias Rodig
Angelika König
Produktionsleiter/in
Thenee Katrin
Lars Hartmann
Redaktion
Thomas Michel
Hans-Michael Kassel
Becker, Kathrin

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 05:15 bis 06:00 Uhr