45 Min

Patienten, Pillen und das große Geld

Montag, 30. September 2019, 22:00 bis 22:45 Uhr

Unterschiedliche Pillen in Kästchen

2,42 bei 691 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die beste Werbung für ein Medikament ist die Empfehlung durch einen Arzt. Vor allem bei neuen Medikamenten investieren Pharmaunternehmen Millionen, um Ärzte zu beeinflussen - teilweise mehr als in die medizinische Forschung. Die Dokumentation untersucht die Folgen für Patienten: Bekommen sie das beste Medikament oder das am besten beworbene?

Wie eng ist die Bindung zwischen Ärzten und Pharmaindustrie?

Neue Medikamente sind bei uns oft sehr viel teurer als in anderen europäischen Ländern. Auch deshalb ist Deutschland für die Pharmaindustrie ein äußerst lukrativer Markt, in dem sich aggressives Marketing schnell auszahlt. Dabei ist klassische Produktwerbung, die sich direkt an die Patienten richtet, bei verschreibungspflichtigen Medikamenten nicht zulässig.

Mehr zum Thema

Ärzte - fest im Griff der Pharmaindustrie?

Rund 30 neue Medikamente werden jedes Jahr in Deutschland zugelassen. Eine bessere Wirksamkeit ist nicht immer gesichert. Dennoch kommen sie auf den Markt. mehr

Um ihre Botschaften zu platzieren, sucht die Pharmaindustrie daher die enge Bindung mit den Ärzten, finanziert Kongresse und Fortbildungen und kooperiert mit Fachzeitschriften.

Geht es mehr um Geld als um Patientengesundheit?

Die Doku begleitet eine schwer kranke junge Frau und erlebt mit ihr, wie sich das neue Medikament, in das sie große Hoffnungen setzt, als gefährlicher Fehlschlag entpuppt.

Auf der Suche nach den Ursachen erlebt der Zuschauer, wie Ärzte umgarnt werden, damit sie besonders lukrative Medikamente verschreiben und wie die Pharmaindustrie das Internet nutzt, um Patienten immer öfter direkt anzusprechen. Es geht um viel Geld - mehr als um die Gesundheit der Patienten?

Links

leitlinienwatch.de

Unabhängiges Medizin-Portal, das die Behandlungsleitlinien der "Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V." nach einem Punktesystem kritisch begutachtet und damit Interessenkonflikte offenlegen will. extern

Arzneimittelverschreibung richtig hinterfragen

Tipps zum kritischen Hinterfragen von Arzneitmittelverschreibungen sowie eine Ärzt*innen-Suche. Angebot der "Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte - Mezis". extern

Redaktionsleiter/in
Jochen Graebert
Regie
Christine Seidemann
Autor/in
Christine Seidemann
Regie
Sara Rainer
Autor/in
Sara Rainer
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke
Redaktion
Kathrin Becker

Mehr zum thema Medikamente

Im Alter Medikamente besser genau überprüfen

Was mit 40 hilft, kann mit 80 schaden: Senioren reagieren anders auf Medikamente als Jüngere. Warum ist das so? Und worauf sollten Ärzte und Patienten achten? mehr