45 Min

Krebs: Das Geschäft mit der Angst

Montag, 24. Oktober 2016, 22:00 bis 22:45 Uhr

Die Alternativmedizin verspricht Heilung ohne Nebenwirkungen, ohne Chemie oder Pharmaindustrie. Und wenn es um lebensbedrohliche Krankheiten wie Krebs geht, sind Patienten und ihre Angehörigen bereit, alles zu tun - und alles zu zahlen. Doch hinter den Versprechen der "Heiler" stecken oft Methoden, die völlig unwirksam sind. Quacksalber und Scharlatane spekulieren auf die Ängste und Hoffnungen der Kranken - und machen damit Kasse.

"Heiler" setzen auf abstruse Therapien gegen Krebs

Welche abstrusen Therapien Heilpraktiker und Ärzte krebskranken Patienten anbieten, hat Filmautorin Claudia Ruby in einer monatelangen Undercover-Recherche herausgefunden. Sie präsentiert den Fall eines Krebspatienten, der mit klassischer Chemo- und Strahlentherapie gut heilbar wäre. Doch die "Heiler" setzten stattdessen auf Heilmusik, bittere Aprikosenkerne, Kaffeeeinläufe und Krebsdiäten.

Mehr zum thema

Krebs: Dubiose Heiler und Therapeuten erkennen

Garantierte Heilung von Krebs ohne Nebenwirkungen? Für viele Patienten klingt das verheißungsvoll. Doch alternative Krebstherapien können gefährlich sein. Worauf ist zu achten? mehr

Die an Brustkrebs erkrankte Irit L. legt ihre ganze Hoffnung in die sogenannte Galvanotherapie. Mit Hilfe von Strom will ein Heilpraktiker ihre Tumore zum Schrumpfen bringen. Kurz vor ihrem Tod merkt sie, dass sie auf einen Scharlatan hereingefallen ist und erstattet Anzeige.

Schockierende Einblicke

Gibt es Wundermittel gegen Krebs? Weshalb wenden sich viele Patienten von der klassischen Medizin ab? Und warum ist die Justiz oft machtlos gegen Scharlatane? Der Film gibt wissenschaftlich fundierte Antworten und liefert schockierende Einblicke in das Geschäft der angeblich sanften Medizin.

Mehr zum Thema

Tod nach Behandlung beim Heilpraktiker

Schwerkranke hoffen auf Rettung und suchen ihr Glück auch bei dubiosen Heilern. In Nordrhein-Westfalen starben krebskranke Menschen nach einer Heilpraktiker-Behandlung. mehr

Redaktionsleiter/in
Jochen Graebert
Redaktion
Martin Schneider
Autor/in
Claudia Ruby
Regie
Claudia Ruby