Stand: 19.10.2018 16:50 Uhr

NDR startet größte Luft-Messaktion im Norden

Bild vergrößern
Im November werden wir mit 1.000 Passivsammlern in Norddeutschland den Stickoxid-Anteil in der Luft messen.

Das Thema Luftqualität treibt offenbar viele Menschen um: Wir haben nach unseren Aufruf zur größten Luftmessaktion Norddeutschlands im September und Oktober mehr als 5.000 Bewerbungen erhalten - aus Großstädten, vom Land, den Inseln und aus zahlreichen kleinen Gemeinden. Das ist großartig! Ganz herzlichen Dank an alle, die sich beworben haben.

Wir mussten uns aber leider auf 1.000 Messröhrchen beschränken. Diese wählen wir vor allem nach geografischen Gesichtspunkten aus. Bewerberinnen und Bewerber, die leider nicht teilnehmen können, werden von uns per Mail benachrichtigt.

Luftmessaktion geht in die nächste Runde

Anfang November hängen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Messröhrchen (auch Passivsammler genannt) an den ausgewählten Ort auf. Dort bleiben die Röhrchen für vier Wochen hängen und messen den Stickoxid-Gehalt in der Luft. Im Dezember werden die Passivsammler in einem Fach-Labor in der Schweiz ausgewertet.

So geht's: Messinstrumente aufhängen

Dokumentation und interaktive Karte für den ganzen Norden

Kontakt

#WasAtmestDu-Redaktion

Falls Sie noch weitere Fragen zur Aktion haben, können Sie uns gern eine E-Mail schreiben. mehr

Mithilfe der Ergebnisse werden wir im Dezember und Januar neben einer Dokumentation eine interaktive Karte für ganz Norddeutschland produzieren. Dort finden Sie dann nicht nur sämtliche während der Aktion erhobenen Werte, sondern auch die der offiziellen Messstationen. Voraussichtlich Mitte/Ende Februar veröffentlichen wir unsere Ergebnisse auf dieser Seite. Dann strahlt das NDR Fernsehen auch die große 45 Min Dokumentation aus, die viele Fragen rund um Luftverschmutzung im Norden beantworten wird.

Hintergrundinformationen zum Thema

Große Koalition einigt sich im Dieselstreit

Im Diesel-Skandal hat die Große Koalition einen Durchbruch erzielt. Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hatte vor dem Gipfel gefordert, dass Autobesitzer nicht haften müssen. mehr

Diesel-Fahrverbot: Fragen und Antworten

In Hamburg gelten Durchfahrtsbeschränkungen für ältere Diesel und Lkw auf zwei Straßenabschnitten. Wo gilt das Fahrverbot genau, wie wird kontrolliert und was für Strafen drohen? mehr