45 Min

Artgerecht? Das Schweine-Experiment

Montag, 16. April 2018, 22:00 bis 22:45 Uhr

Artgerecht? Schweine in der industriellen Gruppenhaltung. © NDR, honorarfrei

4,49 bei 377 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Jährlich werden mehr als 50 Millionen Schweine in Deutschland in der intensiven Schweinemast herangezüchtet. Hybridschweine werden die Tiere genannt, die in der konventionellen, industriellen Intensivhaltung in Rekordzeit gemästet und nach wenigen Monaten für den Nahrungsmittelbedarf geschlachtet werden.

Ist die Massentierhaltung für Schweine artgerecht?

Die Regisseurinnen Antonia Coenen und Jana Buchholz wollten wissen, wie das Leben eines solchen Hybridschweins aussieht und wie viele der ursprünglichen Instinkte in ihnen noch vorhanden sind. Ist ein Hybridschwein noch ein Schwein mit all seinen arttypischen Verhaltensweisen? Welche körperlichen und sozialen Folgen hat die Intensivhaltung für die Schweine in Deutschland? Ist die konventionelle Haltung artgerecht?

Können Tiere aus der Massenhaltung "resozialisiert" werden?

Bild vergrößern
Auf dem Bauernhof fühlen sich die Ferkel deutlich wohler als in der als artgerecht deklarierten Massentierhaltung.

Dazu wollten die Regisseurinnen das Wesen der Hybridschweine kennenlernen und haben für 45 Min ein ungewöhnliches Experiment gestartet. Basierend auf einer Idee der Printjournalistin Kerstin Greiner kauften sie eine Zuchtsau und drei Mastferkel aus der konventionellen Haltung und brachten sie auf einen autarken Kleinbauernhof in der Nähe von Hamburg. Dort beobachteten sie gemeinsam mit einem Zoologen über fast ein Jahr hinweg, wie sich die Tiere im Freien verhielten, bei naturnaher Lebensweise, bei Licht, an der frischen Luft, mit Gras, Erde und Wasser.

Sind die natürlichen Instinkte bei diesen auf Hochleistung gezüchteten Tieren überhaupt noch vorhanden? Können Tiere aus der konventionellen Haltung "resozialisiert" werden? Das Experiment zieht sich dabei wie ein roter Faden durch den Film, mit immer neuen Überraschungen, kleinen Abenteuern und einem echten Happy End.

Vielschichtiges Bild vom komplexen System "Schweinezucht"

Anlass für das Schweine-Experiment war eine intensive Recherche der Autorinnen, die verstehen wollten, wie Hybridschweine in der konventionellen Haltung leben und sterben. Zu Wort kommen Wissenschaftler, Schweinebauern, Politiker und Veterinäre. So entsteht ein vielschichtiges Bild vom komplexen "System Schweinezucht" mit seinen Widersprüchen, seinen gesellschaftlichen und finanziellen Herausforderungen.

Eine Zuchtsau auf dem Weg ins normale Leben

Hintergrund

Die Deutschen und ihr Schweinefleisch

Welche Art der Höfe gibt es in Deutschland? Wie hoch ist der Schweinefleischverbrauch der Deutschen? Und was ist ein Hybridschwein? mehr

01:04

Tiergesundheit kein ökonomischer Nachteil

Prof. Matthias Gauly forscht unabhängig unter anderem für das Bundesministerium für Landwirtschaft. Schon 2015 warnte er: "Die Nutztierhaltung in Deutschland ist so nicht zukunftsfähig." Video (01:04 min)

Mehr zum Thema
Markt

Schweinefleisch: Sind Tierwohlsiegel sinnvoll?

12.05.2017 21:00 Uhr
Markt

Beim Kauf von Schweinefleisch achten immer mehr Verbraucher auf eine artgerechte Haltung der Tiere. Welche Tierwohlsiegel bieten eine sinnvolle Orientierung? mehr

Panorama 3

Gedanken einer Schweinemästerin

09.05.2017 21:15 Uhr
Panorama 3

Eine Landwirtin aus Niedersachsen hat viel investiert. Ihren Schweinen soll es besser gehen als in vielen anderen Ställen. Jetzt bangt sie, ob die Kunden dafür auch zahlen. mehr

Redaktionsleiter/in
Jochen Graebert
Autor/in
Antonia Coenen
Regie
Antonia Coenen
Autor/in
Jana Buchholz
Regie
Jana Buchholz
Redaktion
Barbara Denz
Christian von Brockhausen
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg

45 Min Newsletter abonnieren

Der Newsletter von 45 Min bietet Ihnen Informationen zur aktuellen Sendung sowie eine Vorschau auf die Themen der folgenden Wochen. Melden Sie sich hier an! mehr