45 Min

Alt und stur - muss das sein?

Montag, 11. April 2016, 22:00 bis 22:45 Uhr

Alt gleich stur? Immer wieder gibt es Studien, die besagen, die Generation 65 plus sei die intoleranteste und feindseligste Gruppe in Deutschland. Zudem kursieren viele Vorurteile über deutsche Senioren: Sie seien ruppig, renitent, besserwisserisch und egoistisch. Stimmt das wirklich? Und wenn ja: Warum ist das so?

Wie verändert der Ruhestand?

Die Autorin Anke Hunold ist dieser Frage nachgegangen und hat Rentnerinnen und Rentner in Deutschland besucht, die ihre dritte Lebensphase auf ganz unterschiedliche Art und Weise gestalten. Aktiv oder zurückgezogen, engagiert oder passiv: Wie verändert der Ruhestand die Betroffenen? Und welche Ursachen können Sturheit oder Angst vor Fremden haben?

Wie aus Fremden Freunde wurden

Das Ehepaar H. aus Hamburg beispielsweise hält wenig davon, dass in ihren Wohnblock in Hamburg-Lokstedt Flüchtlinge einziehen. Dann bekommen sie eine Roma-Familie als Nachbarn - und alles ändert sich, dokumentiert von der Kamera. Wie es mit dem Ehepaar H. weitergeht, erzählt die Reportage "Hilfe, die Roma sind weg".

Autorin Anke Hunold spricht mit Altersforschern und Soziologen und gewährt einen interessanten Einblick in eine immer größer werdende Bevölkerungsgruppe.

Redaktion
Kathrin Becker
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke
Redaktionsleiter/in
Christoph Mestmacher-Steiner
Regie
Anke Hunold
Autor/in
Anke Hunold
Schnitt
Sarah Steffen
Kamera
Lars Hinrichs
Marcel Tauer
Ton
Michael Faber
Sprecher/in
Nina West
Kamera
Eike Nerling