Wunderschön!

Mit Schiff und Rad durch Holland

Sonntag, 19. April 2020, 11:30 bis 13:00 Uhr

Sport, Entspannung und Abenteuer erlebt Stefan Pinnow auf seiner Reise mit Schiff und Rad durch die Niederlande. An Bord wird gegessen und geschlafen, tagsüber stehen Fahrräder für Ausflüge zur Verfügung. Abends wartet das Schiff im nächsten Hafen.

Von Amsterdam nach Rotterdam

Stefan Pinnow (r) und Sybrich Willemsa beim "koffie verkeert" an der Vecht. © WDR
Stefan Pinnow (r) und Sybrich Willemsa beim "koffie verkeert" an der Vecht.

Die Route führt von Amsterdam zunächst in die lebendige junge Stadt Utrecht. Dort besucht der Moderator auch das Spieluhren-Museum. Weiter geht es über kleine Kanäle und vorbei an prächtigen Landsitzen in die moderne Metropole Rotterdam. Im Hafen kommt sich Stefan Pinnow fast vor wie in Manhattan: An den Ufern des Nieuwe Maas erhebt sich die beindruckende Skyline der modernen Metropole. Ein Wahrzeichen ist die schneeweiße Erasmusbrücke. Rotterdam ist der größte Seehafen Europas. Vor 100 Jahren starteten hier die Auswandererschiffe nach Amerika. Der Portier des Hotels New York weiß viele Geschichten über die Emigranten zu erzählen.

Porzellan und Windmühlen

Abstecher führen Stefan Pinnow in die Porzellanstadt Delft, wo er selbst eine Kachel mit dem berühmten Delfter Blau bemalen darf, und zum UNESCO-Weltkulturerbe Kinderdijk mit seinen 19 Windmühlen. Sie sind ein Symbol für das Wassermanagement des Landes: Seit Jahrhunderten befreien die Windmühlen das unterhalb des Meeresspiegels liegende Land vom Wasser.

Zum Schluss radelt er durch die Dünen an der Nordsee entlang, probiert das Strandsurfen, entdeckt die historische Altstadt von Haarlem und erlebt in Amsterdam einen "Flug" über die Niederlande mit allen Sinnen.

Redaktion
Helmig, Sara