Seelöwe & Co. - tierisch beliebt

Wenn das Nashorn streikt

Dienstag, 21. Dezember 2021, 17:10 bis 18:00 Uhr

Aug` in Aug` mit Nashorn-Riese Kito: Zum ersten Mal öffnet der größte Zoo Niedersachsens, der Erlebnis-Zoo Hannover, seine Türen für einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Hautnah begleitet die neue NDR Serie dort die engagierten, hingebungsvollen Tierpfleger*innen und ihre Schützlinge, fast 2000 Tiere aus über 180 Arten. Die zumeist jungen Tierprofis verstehen sich als gutes Team, die Leidenschaft für den Beruf verbindet sie. Viele engagieren sich auch außerhalb ihres Jobs für vom Aussterben bedrohte Tiere. So macht auch "Seelöwe & Co. – tierisch beliebt" in dieser Folge einen Ausflug in den natürlichen Lebensraum besonders bedrohter Arten, um für die Wichtigkeit des Themas zu sensibilisieren. Vom Raubtier bis zur einheimischen Haustierrasse im urigen Meyers Hof: Die Serie zeigt faszinierende, unterhaltsame und spannende Momente der Arbeit der Profis aus Hannover, die sich täglich mit Herz und Sachkenntnis für ihre tierisch beliebten Schützlinge einsetzen.

Beeilung auf der Futterfahrt

Die Schicht von Futterfahrer Marco Franz beginnt, wenn der Park langsam erwacht. Dann belädt Marco seinen Sprinter und klappert die Reviere ab, um tonnenweise Futter zu verteilen. Auf seiner Tour heute hat Marco Azubi Julian Sonderegger dabei. © NDR/Doclights 2021
Futterfahrer Marco Franz wird von Azubi Julian Sonderegger begleitet.

Das große Fressen: Die Schicht von Futterfahrer Marco Franz beginnt, wenn der Park langsam erwacht. Dann belädt Marco seinen Sprinter und klappert die Reviere ab, um tonnenweise Futter zu verteilen. Der gebürtige Brandenburger liebt seinen Job. Auch, wenn die lieben Kollegen manchmal nörgeln, wenn zu wenig oder zu viel Salat oder Bananen in der Futterkiste liegen. Vor allem aber muss er sich beeilen! Punkt 9.00 Uhr öffnet der Zoo, bis dahin muss das Futter verteilt werden. Auf seiner Tour hat Marco diesmal Azubi Julian Sonderegger dabei. Wie macht sich der angehende Tierpfleger als Futterfahrer?

Ein neugieriger Mini-Wombat erkundet sein Revier

Mini-Wombat Cooper ist ein neuer Publikumsliebling im Erlebnis-Zoo Hannover. Vor ein paar Wochen hat das Jungtier den Beutel seiner Mutter endgültig verlassen, jetzt erkundet Cooper immer neugieriger sein Revier. Tierpfleger Carsten Heinß freut sich über den gesunden Appetit der australischen Beuteltiere. © NDR/Doclights 2021
Mini-Wombat Cooper ist ein neuer Publikumsliebling im Erlebnis-Zoo Hannover.

Tierisch lichtscheue Beuteltiere: Mini-Wombat Cooper ist ein neuer Publikumsmagnet im Erlebnis-Zoo Hannover. Vor ein paar Wochen hat das Jungtier den Beutel seiner Mutter endgültig verlassen, jetzt erkundet Cooper immer neugieriger sein Revier. Wenn er sich mal zeigt. Denn Nacktnasenwombats sind nachtaktive Tiere, tagsüber schlafen sie meist. Tierpfleger Carsten Heinß will mit einem leckeren Frühstück Cooper und seine Mama Maya aus ihrer Erdhöhle locken, damit sich die Zoo-Besucher*innen an den deutschlandweit einzigen Nacktnasenwombats erfreuen können. Ob das gelingt?

Verwöhnprogramm für das Nashorn

Eine Nashorn-Blutprobe bringt die Tierärztin ins Schwitzen: Für Philipp Plate, Tierpfleger im Revier Sambesi Nord, gibt es nichts Schöneres, als seinen Arbeitstag mit einem morgendlichen Verwöhnprogramm von Spitzmaulnashorn Kito zu beginnen. Der kolossartige Bulle genießt die Streichelmassage. An diesem Tag steht ein Termin mit Tierärztin Dr. Katja von Dörnberg an. Sie braucht eine Blutprobe von Kito, um seinen Gesundheitsstand zu überprüfen. Nashörner, die Giganten Afrikas, haben eine extrem dicke Haut. Nur am Ohr lässt sich einigermaßen leicht Blut entnehmen. Doch Kito spielt nicht so richtig mit.

Der Abschied naht für den uralten Wolf

Fluffy ist Hannovers Timberwolf und kam 2006 auf die Welt. Zusammen mit seinen Geschwistern Hagrid, Berny, Jack und Scarface bildete das Quintett ein quirliges Fünferrudel. Mittlerweile lebt Fluffy allein in seinem 1287 Quadratmeter großen Gehege. Er hat seine Geschwister überlebt und ist mit seinen nunmehr 15 Jahren ein uralter Wolf. © NDR/Doclights 2021/Erlebnis-Zoo Hannover 2020/B. Zeller
Hannovers Timberwolf Fluffy kam 2006 auf die Welt.

Stefan und der alte Wolf, eine Verbindung auf Lebenszeit: Stefan Germann, Tierpfleger im Revier Yukon Bay, kennt Fluffy schon ein Wolfsleben lang. Fluffy ist Hannovers Timberwolf und kam 2006 auf die Welt. Zusammen mit seinen Geschwistern Hagrid, Berny, Jack und Scarface bildete das Quintett ein quirliges Fünferrudel. Mittlerweile lebt Fluffy allein in seinem 1287 Quadratmeter großen Gehege. Er hat seine Geschwister überlebt und ist mit seinen nunmehr 15 Jahren ein uralter Wolf. Stefan Germann schaut nach seinem Fluffy, wann immer es geht. Tierarzt Dr. Viktor Molnár besucht den alten Wolf sehr regelmäßig und macht den Gesundheitscheck. Stefan, der mit Fluffy eng zusammenarbeitet und ihn pflegt, kann am besten Auskunft über die Verfassung seines Wolfes geben. Er und Viktor Molnár wissen, dass Fluffy nicht mehr wirklich lange leben wird. Aber wie gehen Tierpfleger und Zootierärzte damit um, wenn sie sich von ihren Tieren verabschieden müssen?

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2021
Redaktionsleiter/in
Marco Otto
Redaktion
Anke Schmidt-Bratzel
Produktionsleiter/in
Jens Stabenow
Autor/in
Jeannine Apsel
Maren Winter
Kamera
Martin Göbel
Schnitt
Petra Tschumpel
Kai Zwede
Producer
Ingo Stabler

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Sesamstraße 06:00 bis 06:20 Uhr