Sylt- Eine Insel, ein Mythos

Mittwoch, 08. Juli 2020, 15:15 bis 16:00 Uhr

Sylt ist die Insel der Reichen und Schönen, so zumindest will es das gängige Vorurteil, wenn es um Deutschlands nördlichste Insel geht. Aber oft wird übersehen, dass Sylt noch weitere Spitzenplätze verdient: Zwölf Naturschutz- und sieben Landschaftsschutzgebiete bedeuten, dass rund die Hälfte der gesamten Inselfläche und des sie umgebenden Wattenmeeres unter Naturschutz steht.

Für Urlauber*innen dürften daneben auch die rund 40 Kilometer Sandstrand ein gewichtiger Grund für einen Aufenthalt auf Sylt sein. Und wer hat schon etwas dagegen, wenn es auch noch gutes Essen und Trinken und die eine oder andere Berühmtheit zu bestaunen gibt.

Ratgeber Reise
Eine Holztreppe führt über Dünen zum Strand in Westerland auf Sylt. © imago/imagebroker

Sylt: Insel-Traum nicht nur für Promis

Partys feiern, Sport treiben, die Natur im Watt und in den Dünen genießen: Sylt bietet für jeden Urlaubertyp etwas. mehr

Geschichte
Ein Postkartenfoto aus den dreißiger Jahren des Hindenburgdamms, auf dem eine Dampflok fährt. Das Wasser schlägt hohe Wellen und es fliegen einige Möwen um die Lok herum. © imago/Arkivi

Hindenburgdamm: Mit der Bahn durchs Watt nach Sylt

Seit Juni 1927 verbindet der Hindenburgdamm das Festland mit der Insel Sylt. Erst im dritten Versuch gelang der Dammbau. mehr

Historische Aufnahme der Sylter Inselbahn mit Fahrgästen. (Undatierte Aufnahme)

Als der "Käseschieber" noch über Sylt zuckelte

Rund 30 Millionen Menschen hat die Sylter Inselbahn durch die Dünen gefahren. Im Dezember 1970 ist Schluss mit der "Rasenden Emma". mehr

Redaktion
Quibeldey, Ralf; Gita Datta

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Panorama 3 01:20 bis 01:50 Uhr