Schwerin - Der Traum vom Welterbe

Samstag, 29. Mai 2021, 14:00 bis 14:30 Uhr

Das Schweriner Schloss und sein Residenzensemble sind so einzigartig, dass sie auf die Welterbeliste der UNESCO gehören, finden viele Schweriner. Der prachtvolle Bau aus dem 19. Jahrhundert ist nicht nur die letzte neu gebaute höfische Residenz in Europa, sondern auch ein Zeitzeugnis aus dem Beginn der Industrialisierung.

Der Schweriner Dom wird in diesem Jahr 850 Jahre alt und soll mit dem Residenzensemble vielleicht Weltkulturerbe werden. (Weitere Bilder auf Anfrage) © NDR
Der Schweriner Dom wird in diesem Jahr 850 Jahre alt und soll mit dem Residenzensemble vielleicht Weltkulturerbe werden. (Weitere Bilder auf Anfrage)

Die Erbauer bestellten schon damals so manches Stück aus dem Katalog, ob nun Skulpturen aus Zinkguss für den Burggarten oder Terrakottamedallions, um Wände zu täfeln. Einen Thronsaal mit Zentralheizung aus der Erbauerzeit, welches Schloss hat das schon zu bieten? Gleichzeitig ist das im Stil des romantischen Historismus erbaute Schloss ohne Unterbrechung Regierungssitz. Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern tagt in einem neu gestalteten Plenarsaal. Um das Schloss gruppieren sich prunkvolle Gebäude mit verschiedenen Funktionen, vom Staatstheater, über den Marstall bis hin zur Großherzoglichen Dampfwäscherei. Sie werden bis heute genutzt als Regierungsgebäude, Restaurant, Archiv oder auch als Privatwohnsitz.

Moderatorin Sibylle Rothe schaut hinter einige Fassaden und trifft Schweriner, die sich besonders für das Residenzensemble einsetzen. Ehrenamtlich sammeln sie Spenden, halten technische Raritäten wie die Schleifmühle am Laufen, und zeigen Gästen ihre Stadt. 2024 wird die Entscheidung fallen, ob das Schweriner Schloss und sein Residenzensemble UNESCO-Welterbe werden.

Weitere Informationen
Das Schweriner Schloss spiegelt sich im See. © Colourbox

Schwerin: Grüne Stadt mit märchenhaftem Schloss im See

Die seenreiche Landeshauptstadt bietet ein Schloss mit goldenen Türmchen, einen mächtigen Dom und eine quirlige Altstadt. mehr

Autor/in
Sibylle Rothe
Kathrin Klein
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Andrea Runge

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 02:40 bis 04:40 Uhr