Paris, Texas

Sonntag, 06. September 2020, 00:30 bis 02:50 Uhr

In seinem international wohl bekanntesten Film erzählt Wim Wenders eine Geschichte von menschlicher Einsamkeit und der Sehnsucht nach Zugehörigkeit.

Harry Dean Stanton, Nastassia Kinski und Wim Wenders © NDR/Wim Wenders Stiftung
Regisseur Wim Wenders (re.) mit seinen Hauptdarstellern Harry Dean Stanton und Nastassia Kinski.

Im Mittelpunkt steht der schweigende Travis, der vier Jahre zuvor seine Frau Jane und ihren gemeinsamen Sohn Hunter verlassen hat. Unvermittelt taucht er wieder bei seinem Bruder auf, wo der siebenjährige Hunter mittlerweile lebt. Jane scheint verschwunden zu sein. Gemeinsam mit Hunter macht sich Travis auf die Suche nach Jane.

Wim Wenders inszeniert sein melancholisches Vater-Sohn-Roadmovie nach einem Drehbuch des Pulitzer-Preisträgers Sam Shepard als großes Leinwandepos. Für den einprägsamen Soundtrack konnte er US-Kultgitarrist Ry Cooder gewinnen. "Paris, Texas" wurde von Publikum und Kritik gefeiert und gewann neben anderen bedeutenden internationalen Preisen auch die Goldene Palme des Filmfestivals in Cannes.

Kultur
Wim Wenders © Markus Scholz/dpa Foto: Markus Scholz

Wim Wenders zum 75. Geburtstag

Der Regisseur Wim Wenders feiert heute seinen 75. Geburtstag. Die Filmkritikerin Katja Nicodemus erzählt im Interview, was seine Filme so besonders macht. mehr

Schauspieler/in
Harry Dean Stanton als Travis Henderson
Nastassja Kinski als Jane Henderon
Hunter Carson als Jäger
Dean Stockwell als Walt Henderson
Aurore Clément als Anne Henderon
Bernhard Wicki als Dr. Ulmer
Edward Fayton als Hunters Friend
Tom Farrell als Screaming Man
Redaktion
Eric Friedler
Produktionsleiter/in
Thomas Kutsche
Regie
Wim Wenders
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Robby Müller
Schnitt
Peter Przygodda
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/programm/epg/Paris-Texas,sendung1076494.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordmagazin 03:15 bis 03:45 Uhr