Kroymann

Sketch-Comedy mit Maren Kroymann

Donnerstag, 20. Mai 2021, 00:20 bis 00:50 Uhr

Maren Kroymann ist zurück: Auch in dieser Folge präsentiert die Schauspielerin, Musikerin und Satirikerin wieder ihren unbestechlichen Blick auf die Welt. Im Visier hat sie dabei Politik, Gesellschaft und Feminismus, aber auch das Alltägliche und Zwischenmenschliche.

Der zweite Blick

Zum Beispiel in der Politik: Wenn Emmanuel (Max Bretschneider) und Brigitte Macron (Maren Kroymann) das Treffen von Politikern nebst Anhang Revue passieren lassen, wird die große Politik zum heimischen Schlafzimmergespräch.

Oder in der Gesellschaft: Die Gastgeber (Maren Kroymann und Gottfried Vollmer) erwarten wirklich nicht viel von ihrem Geflüchteten (Mehmet Atesci), aber Integration ist doch nur dann akzeptabel, wenn sie auch die Ressentiments erfüllt.

Aber auch in Sachen unangemessener Übergriffe: Immer mehr Arbeitnehmer sind überfordert, wie sie heutzutage mit Kolleginnen umgehen sollen. Die Lösung: die Rudolph-Methode (benannt nach Claude-Oliver Rudolph) zur Überwindung der Denkblockaden bei eindeutig eindeutigen Bürosituationen.

Das alles und noch mehr betrachtet "Kroymann" mit der bitterbösen Lupe einer Sketch-Comedy, die den zweiten Blick wagt. Als kongeniale Partnerin hilft wieder Annette Frier, das Wesentliche nicht aus dem Blick zu verlieren.

Weitere Mitwirkende unter anderem: Claude-Oliver Rudolph , Thomas Heinze, Arved Birnbaum, Piet Fuchs, Katjana Gerz, Julia Hartmann.

Weitere Informationen
Schauspieler/in
Maren Kroymann
Redaktion
Franziska Kischkat
Produktionsleiter/in
Jens-Michael Stabenow
Redaktion
Thorsten Pilz