Cannoli, Couscous und Pistazien

Genussvoll reisen durch Sizilien

Donnerstag, 09. Juli 2020, 15:15 bis 16:00 Uhr

Sizilien ist nicht nur bei Kreuzfahrttouristen ein beliebtes Ziel für Landausflüge. Vor allem außerhalb der heißen Sommermonate sind die landschaftlichen Reize rings um den Ätna, Europas höchsten und aktivsten Vulkan, die antiken Ruinen von Syrakus, Taormina oder Catania sowie die langen Sandstrände der Insel bei vielen Urlauberinnen und Urlaubern beliebt.

Die Insel bietet nicht nur kulinarische Entdeckungen

Bild vergrößern
Ein Blick auf Ragusa, ein UNESCO-Welterbe im Süden Siziliens.

Der Strand der kleinen Küstengemeinde San Vito lo Capo etwa wird bis weit in den Herbst hinein gern von Badegästen besucht. Ende September kommt mit dem Couscous-Festival noch eine Attraktion hinzu. Dann wird das eigentlich aus Nordafrika stammende Gericht aus Weizengries in verschiedensten Zubereitungen serviert. Das "multikulturelle" Gourmetevent ist kennzeichnend für ganz Sizilien. Hier kann man nicht nur kulinarische Entdeckungen machen, sondern durch diese auch die wechselvolle Geschichte der Insel erfahren.

Freizeit ohne Risiko

Auch in Palermo, der Hauptstadt Siziliens, ist diese Geschichte allgegenwärtig. Einen zweifelhaften Ruf hat die Insel als Heimat der Mafia erlangt, obwohl in den vergangenen Jahren durch den intensiven Kampf der Behörden hier einiges erreicht wurde. Hervorgetan hat sich dabei auch die sizilianische Bürgerbewegung Addiopizzo (übersetzt: Auf Wiedersehen Schutzgeld), die auch einen speziellen "mafiafreien Reiseführer" für deutsche Urlauberinnen und Urlauber herausgegeben hat und Ratschläge gibt, wie man seine Freizeit auf der Insel ohne Risiko durch Kriminaltaten verbringen kann.

Autor/in
Katja Devaux
Kamera
Tom Jeffers
Schnitt
Hans Hofele
Redaktion
Tanja Höschele
Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey