Engadin - im Garten des Inn

Freitag, 10. Juli 2020, 15:15 bis 16:00 Uhr

Das Engadin hat nicht nur den legendären Skiort St. Moritz für glamourösen Jetset zu bieten. Im Sommer teilen sich Bustouristen und Reisegruppen das Terrain. Das Hochtal in der Schweiz besticht durch fantastische Weitblicke auf die Bernina-Berggruppe und eine atemberaubend reine Luft. Man spricht nicht von ungefähr vom "Champagnerklima" auf 1.800 Metern Höhe. Wanderer aller Fitnessgrade finden hier die entsprechenden Routen.

Der Name Engadin ist rätoromanisch und bedeutet "im Garten des Inn". Der Fluss, der später zum "König der Alpenflüsse" anschwellen wird, beginnt hier als bescheidener Bach. Ihm folgt die Reiseroute von St. Moritz und Pontresina im Oberengadin nach Guarda, Ftan und Tschlin im Unterengadin.

Sterneküche im grandiosen Bergparadies

Das Schloss Tarasp im Unterengadin, Kanton Graubünden, stammt aus dem 11. Jahrhundert. Heute ist es in Privatbesitz und kann mit Führungen besucht werden.

Mit dem Schloss Tarasp erfüllte sich ein Leipziger Fabrikant einen Traum und konnte ihn dann doch nicht dort leben. Ironie des Schicksals. In dieser grandiosen Bergwelt hat auch ein Frankfurter Sternekoch eine Heimat gefunden: Martin Göschel.

Autor/in
Angela Joschko
Kamera
Bernd Weishaupt
Schnitt
Siegfried Koppenstedt
Sprecher/in
Olaf Pessler
Redaktion
Volker Koch
Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey