Sound of Germany

Eine Deutschlandreise mit Olli Schulz (3): Spaß

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 25. September 2021, 00:00 bis 00:30 Uhr

"Was ist das eigentlich für ein Land, in dem ich lebe?" Eine Frage, die sich der Musiker Olli Schulz auf Abertausenden von Kilometern im Tourbus immer wieder gestellt hat. Jetzt geht er auf Deutschlandreise, aber nicht wie sonst in die Clubs und Konzertsäle des Landes, sondern direkt zu den Menschen. Viele besinnen sich in der Krise auf das, was immer schon wichtig war und zentral im Leben: die Musik, ihre Musik.

Die dreiteilige Dokuserie Sound of Germany will eine schlichte und spannende Frage stellen: Wie klingt die Gesellschaft in Deutschland? Welche Musik erzeugt Spaß? Darum geht es im dritten Teil von "Sound of Germany".

Harter Gegner für Entertainerin: Die Schwere der Coronakrise

Die Coronakrise liegt noch bleiern über dem Land, da ist es gar nicht so einfach, Orte zu finden, an denen Heiterkeit betrieben wird. Fündig wird Olli Schulz bei Entertainerin Susi im Harz. Die Coronakrise hat ihr nicht nur finanziell zu schaffen gemacht - auch seelisch hat sie darunter gelitten, nicht mehr auf der Bühne stehen zu können. Nun tritt sie wieder auf: "Wir sind ja auch ein Dienstleistungsbetrieb. Mittlerweile ist es so, dass die Gäste kommen und sagen: 'Macht mal was mit uns!' Keiner kann mehr so richtig allein so richtig feiern. Und dann bin ich gefordert und dann mach ich mit denen was."

Olli Schulz im ZDF-Fernsehgarten: Showbiz-Tipps von Guildo Horn

Olli Schulz trifft Guildo Horn bei den Dreharbeiten zum ZDF Fernsegarten. Hier unterhalten sich auf dem Produktionsgelände. © NDR
Wie kann es weitergehen im Schowbiz? Guildo Horn hat Tipps für Olli Schulz auf Lager.

Rund 350 Kilometer weiter westlich gibt man sich auch redlich Mühe, mit den Leuten "was" zu machen. Olli Schulz besucht den ZDF-Fernsehgarten. Dort lernt er nicht nur, seine Lippen beim Playback synchron zur Musik zu bewegen, sondern bekommt auch Tipps von DJ Ötzi und Guildo Horn für den weiteren Weg im Showbusiness.

Gar nicht unpolitisch: Auspowern zu Techno

DJ Judith van Waterkant im Gespräch mit Olli Schulz. © NDR
DJ Judith van Waterkant versucht "möglichst diskriminierungsfrei" zu leben.

Olli Schulz reist zum 3000 Grad Techno-Festival in Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es deutlich mehr Beats per minute als im Fernsehgarten, aber auch hier suchen die Besucher*innen nach einem Ausbruch aus dem Alltag, nach einem geschützten Raum.

"Wir handeln in dieser Szene gesellschaftspolitisch aus, wie wir miteinander leben wollen. Und meine Romantik - und n/fernsehen/soundofgermany156_v-contentxl.jpgicht nur meine - ist, möglichst diskriminierungsfrei miteinander sein zu können. Und das versuchen wir", erzählt DJ Judith van Waterkant. Im Gespräch mit Olli Schulz erläutert sie, weshalb Feiern auch politisch sein kann.

Playlist zur Folge "Spaß"

  • Die Atzen: "Das geht ab"
  • Kerstin Ott: "Die immer lacht" (Radio 2016 Mix)
  • Olli Schulz: "So muss es beginnen"
  • City of the Sun: "Winter 2011"
  • Ljuba Markova: "Klassisches Medley"
  • Ludwig van Beethoven: "5. Klavierkonzert"
  • Röyksopp: "Andromeda (Lost Tapes)"
  • Peter Broderick: "The wind that shakes the bramble"
  • Vicky Leandros: "Ich liebe das Leben"
  • Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 op. 72 (1806)
  • Einojuhani Rautavaara: "A Requiem in Our Time" op. 3 (1953)
  • Antontin Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der neuen Welt" (1893)

Auch Klassik macht Spaß: Liebesbriefe mit Beethoven schreiben

Klassikfans Marianne und Jens in der Loge einer Konzerthalle im Gespräch mit Olli Schulz. © NDR
Die Bandbreite bei Sound of Germany reicht von Techno über Schlager bis zu einem Klassik-Konzertabend mit Marianne und Jens.

Auf seiner Deutschland-Safari verbringt Olli Schulz dann auch noch einen Konzertabend bei klassischer Musik - gemeinsam mit dem Ehepaar Marianne und Jens. Die erklären, weshalb sie kein Problem mit den Begriffen "elitär" und "konservativ" haben - und weshalb man Liebesbriefe unbedingt mit Beethoven auf dem Plattenspieler schreiben sollte.

"Sound of Germany" öffnet den Blick für eine Perspektive auf Deutschlands Gesellschaft, die vielleicht schon lange nicht mehr so facettenreich war - mit viel Musik, Humor, Offenheit und dem Eigensinn, der Olli Schulz ausmacht.

Weitere Informationen
Alt-Punk Hannes halb liegend, halb sitzend auf seinem Sofa. © NDR

Eine Deutschlandreise mit Olli Schulz (1): Wut

Viele Menschen sind wütend. Zeigt sich das in ihrer Musik? Olli Schulz' erste Station auf seinem musikalischen Roadtrip. mehr

Sind wir nach dem "Wind of Change" schon wieder in einem kalten Krieg? Olli Schulz im Gespräch mit Klaus Meine. © NDR

Eine Deutschlandreise mit Olli Schulz (2): Sehnsucht

Wonach sehnen sich die Menschen in diesem Land, was ist ihr Soundtrack? Olli Schulz spricht mit Klaus Meine und anderen. mehr

Redaktion
Kathrin Becker
Autor/in
Florian Müller
Christian von Brockhausen
Alexandra Bidian
Yasemin Ergin
Johannes Nichelmann
Produktionsleiter/in
Anja Reingold
Redaktionsassistenz
Anica Rose
Jana Boetel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tatort 01:30 bis 03:15 Uhr