Die Gebrüder Skladanowsky

Sonntag, 21. November 2021, 04:10 bis 05:30 Uhr

Diesen Film hat Wim Wenders zusammen mit Absolventen der Filmhochschule München geschrieben und gedreht. Weil das 100. Jubiläum des Kinos anstand, wollte man gemeinsam einen Film zu diesem Anlass machen. Und der sollte von den Anfängen des Kinos in Deutschland handeln, wo die Gebrüder Skladanowsky 1895, noch ein paar Wochen vor (!) den Lumière-Brüdern in Frankreich, ihr "Bioskop" öffentlich aufführten. Im Gegensatz zu den Erfindern des "Cinematographen" waren die Skladanowskys keine Erfinder und keine vermögenden Industriellen, sondern kamen aus dem Varieté und dem Schaugeschäft.

Sie erfanden "bewegte Bilder" auf ihre ganz eigene, einfache, poetische, liebenswerte und in der Tat ziemlich undeutsche Art und Weise. Der Film beginnt 1895 und endet 1996 mit Max Skladanowskys Tochter Lucie, die ihren Vater und die frühen Tage des Kinos noch gut in Erinnerung hat.

Redaktion
Eric Friedler
Produktionsleiter/in
Thomas Kutsche
Regie
Wim Wenders

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 02:40 bis 04:40 Uhr