Ackern für Norddeutschland

Sonntag, 14. November 2021, 20:15 bis 21:45 Uhr
Montag, 15. November 2021, 00:35 bis 02:05 Uhr

In Norddeutschland wachsen Brokkoli, Salat, Kartoffel, Erdbeere und Apfel, das ist den meisten Menschen bekannt. Was aber passiert eigentlich mit dem Raps von den riesigen Feldern, die weithin gelb leuchtend den Frühling einläuten? Wer weiß, wie aus Rüben Zucker wird? Und wer hätte gedacht, dass in Norddeutschland selbst Exoten wie Tabak oder Nektarinen gedeihen? Und viele Landwirte sorgen mit dem Anbau von Mais und Grünfutter noch selbst fürs Viehfutter in den Ställen, anstatt Soja aus entfernten Kontinenten zu importieren.

Die Obstbäuerein Franziska Meyer experimentiert im alten Land mit Nektarinen. © NDR/doc.station
Die Obstbäuerein Franziska Meyer experimentiert im alten Land mit Nektarinen.

Wie gehen die Landwirte mit immer größeren qualitativen Anforderungen der Verbraucher und ihrer Großabnehmer um? Wie sehr macht der Preisdruck ihnen zu schaffen? Und wie sehen sie ihre Zukunft, damit ihre Familienunternehmen auch in der nächsten Generation noch profitabel sind?

Im größten Gewächshaus Europas geht ohne Fahrrad gar nichts. © NDR/doc.station
Im größten Gewächshaus Europas geht ohne Fahrrad gar nichts.

Vanessa Kossen und Daniel Sprehe sind unterwegs im Norden: auf Feldern, in Verpackungsstraßen, in Ställen und auf großen Maschinen. "Ackern für Norddeutschland" zeigt die Vielfalt der Landwirtschaft und Menschen, die diese Vielfalt möglich machen.

Moderation
Vanessa Kossen
Daniel Sprehe
Autor/in
Sylvia Berndt
Producer
Brigitta Schübeler
Redaktion
Ralf Kosack
Redaktionsassistenz
Marko Schwolow
Produktionsleiter/in
Jens-Michael Stabenow

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Die Grube 23:45 bis 01:35 Uhr