Klaus Wildenhahn-Retrospektive

Die Liebe zum Land (1) - Familienbetrieb mit 64 Stück Milchvieh

Mittwoch, 03. November 2021, 01:30 bis 02:45 Uhr

Gezeigt wird ein Familienbetrieb mit 64 Stück Milchvieh im Kreis Flensburg im Jahr 1973. Bauer Petersen unternimmt einen verzweifelten Versuch, mit seinem Betrieb konkurrenzfähig zu bleiben.

Er sagt zur Lage auf dem Land: Wenn es trotz des offenkundigen Agrardilemmas noch relativ ruhig auf dem Lande ist, dann nicht zuletzt, weil emotionelle Gründe viele Landwirte bei der Stange halten, was die Politiker nüchtern einkalkulieren. Ein bißchen schäbig ist das und sicher nicht mehr lange möglich.

"Man kann nicht einerseits den rechnenden, modernen Landwirt fordern und fördern und andererseits darauf bauen, dass er aus lauter gefühlsmäßiger Verbundenheit mit Haus und Hof die Ergebnisse seiner eigenen Rechnung ignoriert. Das wollen wir nicht, und das können wir auch nicht. Wir sind nach den Gewerkschaften der mitgliederstärkste Verband der Bundesrepublik. Wir sind jedoch, und das ist unser Dilemma, uns nicht immer voll einig und zum Teil schlecht, nicht schwach, vertreten. Und das gilt es, zu ändern."

Weitere Informationen
v.l.: Klaus Wildenhahn und Treckerfahrer Horst Ehmke 1973 beim Dreh der Dokumentation "Die Liebe zum Land" von Klaus Wildenhahn, Gisela Tuchtenhagen und Thomas Hartwig © NDR/Gisela Tuchtenhagen

Dokumentarfilmer Klaus Wildenhahn: Meister des nahen Blicks

Klaus Wildenhahn gilt als wegweisender Dokumentarfilmer Deutschlands. Am 19. Juni wäre er 90 geworden. Viele Filme, die er für den NDR drehte, wurden zu Klassikern. Einige davon sehen Sie hier. mehr

Andere Sendungen dieses Themenpakets

v.l.: Klaus Wildenhahn und Treckerfahrer Horst Ehmke 1973 beim Dreh der Dokumentation "Die Liebe zum Land" von Klaus Wildenhahn, Gisela Tuchtenhagen und Thomas Hartwig © NDR/Gisela Tuchtenhagen

Klaus Wildenhahn-Retrospektive

03.11.2021 02:45 Uhr

Der zweite Teil schildert die Lebensumstände einer Gruppe von Landarbeitern im Kreis Herzogtum Lauenburg im Jahre 1973. mehr

Regie
Klaus Wildenhahn
Redaktion
Dieter Meichsner
Produktionsleiter/in
Rudolf Rosthof
Autor/in
Gisela Tuchtenhagen
Thomas Hartwig
Redaktion
Mestmacher, Christoph