Die schönsten Wälder im Norden

Sonntag, 08. Januar 2017, 13:45 bis 15:15 Uhr

Wald hinter einem kleinen Wasserfall und einer Moosfläche

4,33 bei 89 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Moderator Jo Hiller auf dem Baumwipfelpfad Bad Harzburg.

Deutschland ist eines der waldreichsten Länder Europas, allein in Norddeutschland sind 18.000 Quadratkilometer von Wald bedeckt. Eine Fläche, die größer ist als das gesamte Bundesland Schleswig-Holstein. NDR Reporter Jo Hiller begibt sich auf die Suche nach den schönsten Wäldern. Dabei entdeckt er einen faszinierenden Lebensraum, der Heimat von Tausenden Tier- und Pflanzenarten ist.

Hiller verrät, wo man tausendjährige Eichen bestaunen und atemberaubende Naturschauspiele wie die Hirschbrunft hautnah erleben kann. Außerdem benennen Experten wie der Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben erstaunliche Fakten. Was er sagt, klingt unglaublich: Bäume hätten ein Gedächtnis und würden miteinander kommunizieren.

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

Natur erleben
mit Video

Der Rothirsch: König der norddeutschen Wälder

Rothirsche sind imposant und gehören zu den größten heimischen Wildtieren. Normalerweise meiden sie Menschen, aber zur Brunftzeit im Herbst lassen sie sich gut beobachten. mehr

Wildparks in Norddeutschland

Rothirsch, Wolf und Luchs beobachten, ohne durchs Unterholz kriechen zu müssen: Die norddeutschen Wildparks und Naturzentren zeigen die heimische Tierwelt. Eine Auswahl. mehr

mit Video

Zeitzeugin im Hasbruch: die Friederiken-Eiche

Seit mehr als 1.200 Jahren steht die Friederiken-Eiche im Hasbruch bei Delmenhorst. Damit ist sie der älteste Baum Niedersachsens. Ein Wanderweg führt zu dem Methusalem. mehr

mit Video

Hier sammeln sich die Kraniche

Zehntausende Kraniche legen auf dem Weg in den Süden jetzt einen Stopp im Norden ein. An ihren Rastplätzen, etwa am Günzer See in Vorpommern, lassen sich die Vögel gut beobachten. mehr

Wissen

Pilzsaison hat begonnen - Tipps für Sammler

Der regenreiche Sommer hat auch Vorteile: Das feuchtwarme Wetter lässt die Pilze sprießen. Welche kommen am häufigsten vor und was sollten Sammler beachten? Ein Leitfaden. mehr

Von Ahorn bis Waldkiefer: Kleine Baumkunde

Eiche, Birke oder Kiefer erkennt wohl jeder. Aber wie unterscheiden sich Tanne und Fichte? Welcher Baum trotzt Nässe, Hitze, Emissionen? Ein kleines Lexikon. mehr

26 Bilder

Kleines Lexikon der Waldtiere

Die norddeutschen Wälder sind Heimat vieler Tierarten. Alteingesessene, Neubürger, Rückkehrer, Scheue und Unerschrockene teilen sich die vielfältigen Reviere. Bildergalerie

21 Bilder

Literaturtipps: Buche und Co. bestimmen

Wer Pilze sammelt oder Vögel beobachtet, braucht gute Bestimmungsbücher. Weitere spannende Einblicke bieten Fotobände und Spezialliteratur. Bildergalerie

Baumwipfelpfade

Durch die Baumwipfel von Rügen spazieren

Im Naturerbe Zentrum Prora auf Rügen gelangen Besucher über einen Baumwipfelpfad zu einem 40 Meter hohen Aussichtspunkt. mehr

Unterwegs auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg

Im niedersächsischen Bad Harzburg können Besucher in 22 Metern Höhe quasi durch die Baumkronen laufen - das ganze Jahr über. mehr

Redaktion
Joachim Grimm
Produktionsleiter/in
Jost Nolting
Autor/in
Wolf Lengwenus