Typisch! Frauen im Hafen

Donnerstag, 01. Juni 2017, 18:15 bis 18:45 Uhr
Mittwoch, 07. Juni 2017, 11:30 bis 12:00 Uhr

Der Hamburger Hafen ist traditionell eine Männerdomäne. Seit einigen Jahren arbeiten aber immer mehr Frauen auf Werften, Terminals und in Reedereien: als Technikerin oder Sicherheitsinspektorin zum Beispiel, zunehmend auch in hohen und höchsten Positionen.

Bild vergrößern
Die Pella-Sietas-Werft baut nach fünf Jahren wieder Schiffe.

Etwa zehn Prozent der Arbeitsplätze im Hafen sind mit Frauen besetzt, deutlich seltener in Führungspositionen. Doch inzwischen gibt es die Frauen, die in einem Hafenunternehmen die Richtung vorgeben. Darunter ist zum Beispiel Natallia Dean, die Chefin der Pella-Sietas-Werft. Die bestens ausgebildete Managerin führt ihren Betrieb in einem Umfeld mit riesigen Herausforderungen.

Mit Frauen verändern sich Umgangston und Handeln

Bild vergrößern
Dagmar Klenk ist hauptberuflich Spezialistin für technische Sicherheit in der Schifffahrt.

Es wird immer schwieriger, die Arbeitsplätze zu sichern. Die internationale Konkurrenz in der Schifffahrt macht Spezialisierung notwendig. Die Werftchefin kämpft um die Perspektive für ihr Unternehmen, der Hafen insgesamt um seine Zukunft.

Mit den Frauen verändert sich der Ton im Hafen und auch das Handeln. Flache Hierarchien, Teamfähigkeit, arbeiten auf Augenhöhe, das sind die Werte, die Frauen in den Hafen bringen.

Ratgeber Reise

Hamburgs Hafen entdecken - so geht's

Der Hafen mit Speicherstadt und Elbphilharmonie ist für viele Hamburg-Urlauber die wichtigste Attraktion. Tipps für Entdeckertouren per Schiff, Rad oder zu Fuß - auch abseits bekannter Routen. mehr

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Veit Bentlage
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Typisch-Frauen-im-Hafen,sendung649064.html