The King - Elvis und der amerikanische Traum

Sendung: Doku & Reportage | 03.11.2020 | 04:35 Uhr 103 Min | Verfügbar bis 03.11.2021 (nur in Deutschland)

Ein musikalisches Road-Movie, das quer durch Amerika führt: 40 Jahre nach dem Tod von Elvis Presley reist der vielfach ausgezeichnete Autor und Regisseur Eugene Jarecki in dem alten Rolls Royce von Elvis Presley dessen Lebensstationen ab: von Tupelo und Memphis nach Nashville, von Bad Nauheim über New York und Hollywood nach Las Vegas. Der Dokumentarfilm ist zugleich politische Bestandsaufnahme eines zerrissenen Landes und kulturelles Porträt.

1. Oktober 1958: Als Elvis nach Deutschland kam
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/The-King-Elvis-und-der-amerikanische-Traum,doku2058.html

Mehr Doku & Reportage

Margaret Atwood at the York Club in Toronto © NDR/White Pine Pictures 2019/Peter Bregg
52 Min
Lisa Wagner und Matthias Buntschuh als Luiselotte Enderle und Erich Kästner © NDR/MDR/Gebrüder Beetz Filmproduktion
54 Min
Kurt Tucholsky (Bruno Cathomas) sinniert an der Schreibmaschine über einem Manuskript. © NDR/Gerrit Gronau/Sandra Müller (C-Films (Deutschland) GmbH
52 Min
Ulrich Tukur in Banyuls-sur-Mer. © NDR/Eva Gerberding
60 Min
Die Schriftstellerin Nino Haratischwili © picture alliance/Arne Dedert/dpa Foto: Arne Dedert
44 Min
Truman Capote, 1980 © picture alliance/akg Foto: akg-images
52 Min
Bernd Thiele und Joann Zeylmans van Emmichoven begeben sich auf eine außergewöhnliche Reise. © NDR/TOB Filmproduktion/Tim Boehme
97 Min
Moderatorin Andrea Grießmann an der Playa del Inglés © WDR/Jürgen Meyer
89 Min
Ein Flugzeug hebt ab in den Himmel. © NDR Foto: Julius Matuschik
45 Min
Carola Rackete spricht mit einem Mitarbeiter der "Guardia de Finanzia". Es ist Nacht und sie werden von gelbem Licht beleuchtet. © NDR
111 Min
Carola Rackete spricht mit einem Mitarbeiter der "Guardia de Finanzia". Es ist Nacht und sie werden von gelbem Licht beleuchtet. © NDR
111 Min
Es ist die größte Arktis-Expedition aller Zeiten: Im September 2019 macht sich der deutsche Eisbrecher "Polarstern" auf den Weg und driftet eingefroren für ein Jahr durch die Eiswüste nahe des Nordpols. An Bord: die besten Wissenschaftler ihrer Generation. Ihre Aufgabe: Daten sammeln – über den Ozean, das Eis und die Atmosphäre. Die Mission: den Klimawandel verstehen. Die Corona-Pandemie stellt die Crew vor zusätzliche Herausforderungen. © NDR/rbb/AWI/Esther Horvath
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen