Rettet Europas Amazonas

Sendung: Weltreisen | 18.09.2021 | 12:45 Uhr 32 Min | Verfügbar bis 18.12.2022

"Amazonas von Europa", so wird Polesien oft genannt. Ein Feuchtgebiet, das sich über belarussisches, ukrainisches und polnisches Staatsgebiet erstreckt und eine der artenreichsten Regionen der Welt darstellt. Hier sind Braunbär, Wolf und Wisent ebenso wie Tausende seltene Vogelarten zu Hause. Doch nun soll eine gigantische Wasserstraße gebaut werden. Das Idyll schwebt in Gefahr. Einige Naturschützer*innen wollen genau das verhindern. Sie haben einen Antrag bei der UNESCO gestellt, Polesien soll Weltnaturerbe und so vor den Bulldozern geschützt werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Rettet-Europas-Amazonas,weltreisen704.html

Mehr Weltreisen

Die US-Flagge in einem Klassenraum.
29 Min
Ein Protestschild weist auf den Verkauf von Trinkwasser und seinen Folgen hin.
29 Min
Der Great Wall Marathon, einer der härtesten Marathons der Welt. In Huangyaguan, einem Mauerstück nahe Peking. © NDR/GreatWall Marathon/AlbatrosTravel
29 Min
In der Scheune von Rafal gibt es viel zu entdecken. © NDR/WDR
30 Min
Meeresschildkröten am Strand
29 Min
Ingo Zamperoni auf dem Pacific Crest Trail in einer der zahlreichen Nationalparks entlang der Strecke. © NDR/WDR, honorarfrei
44 Min
Schönheit im Atlantik - der berühmte Wasserfall von Gásadalur weit im Westen der Färöer-Inseln. © NDR/Jochen Hauke Wiemer
29 Min
Noch immer lebt fast die Hälfte der Russen auf dem Land. Und das, obwohl es dort kaum Arbeit und keine Infrastruktur gibt. Die 30-jährige Gusel Sanschapowa will mit den Methoden ihrer Generation ein Dorf im Ural vor dem Aussterben retten. © NDR/WDR
29 Min
Samburu Frauen schmücken sich gerne mit den traditionellen Perlen. © NDR/WDR/S. Bohland
29 Min
Shanghai.
28 Min
Niniola ist die nigerianische Königin des Afro-House.
30 Min
Ein Strand in Südafrika
28 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen