Neue Nachbarn - Willkommen in Wasbek

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 14. März 2018, 00:00 bis 00:55 Uhr

.

4,12 bei 34 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Neue Nachbarn" bleiben in Wasbek nicht anonym. Erst recht nicht, wenn sie die ersten Flüchtlinge sind, die das schleswig-holsteinische Dorf zu Gesicht bekommt. Die fünfköpfige kurdische Familie T. kam 2015 aus Syrien nach Wasbek. Sie wurde herzlich in die Dorfgemeinschaft aufgenommen.

Hans-Heinrich D. hatte dem Sozialamt in Wasbek eine Doppelhaushälfte für Geflüchtete zur Verfügung gestellt. Ein Haus, dessen andere Hälfte seit Jahrzehnten Frieda D. bewohnt. Die alte Dame ist zunächst zurückhaltend, aber auch neugierig auf ihre neuen Nachbarn. Vieles an ihnen ist irritierend: die Sprache, die Küche, das Verständnis von Nähe und Distanz. Für beide Seiten ist die Situation eine Herausforderung.

Die alteingesessene Dorfbewohnerin Anke D. kümmert sich rührend um zwei geflüchtete Kinder.

Die Dokumentarfilmer Martha Herbold und Matthias Krüger haben die neuen und die alten Wasbeker über zwei Jahre begleitet und dabei erfahren, wie sich die beiden Welten sowohl aufeinander zu- als auch voneinander weg bewegen. Die Langzeitdokumentation zeigt die Beziehungen zwischen der Familie und ihren Nachbarn.

Redaktion
Barbara Denz
Timo Großpietsch
Autor/in
Martha Herbold
Regie
Martha Herbold
Autor/in
Matthias Krüger
Regie
Matthias Krüger
Produktionsleiter/in
Jost Nolting