Gärten und Parks, die Sie kennen sollten

Dienstag, 01. Januar 2019, 11:20 bis 12:50 Uhr

Mit einem der bedeutendsten Barockgärten Europas bietet Hannover seinen Bewohnern und Touristen aus aller Welt eine große grüne Lunge. Vor mehr als 300 Jahren wurden die Herrenhäuser Gärten als Lustwandelfläche angelegt und waren zunächst elitären Kreisen vorbehalten. © NDR, honorarfrei

3,53 bei 32 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ob Schlosspark, botanischer Garten, Kurpark oder Skulpturenpark - der Norden hat wunderschöne Gärten und Parks zu bieten. Mit Blütenpracht, Pflanzenvielfalt und Gestaltungskunst beeindrucken sowohl öffentliche als auch private Gärten und Parkanlagen ihre Besucher. Wir haben für Sie die schönsten Gärten ausgewählt, die Sie kennen sollten.

Bild vergrößern
Die Herrenhäuser Gärten wurden als Lustwandelfläche angelegt.

Vom kleinsten Garten, dem Staudengarten in Groß Potrems mit nicht mal 1.200 Quadratmetern bis zum 70 Hektar großen Ammerländer Rhododendronpark. Und zwischen dem kleinsten Garten und dem größten Park sind viele Highlights dabei, wie zum Beispiel der Loki-Schmidt-Garten oder der Barockgarten Künsche bis hin zum Skulpturenpark in Neumünster oder den Herrenhäuser Gärten in Hannover.

Weitere Informationen

Gärten und Parks in Norddeutschland

Stadt- und Schlossparks, barocke und Botanische Gärten: Viele Grünanlagen im Norden sind nicht nur ideal für eine kleine Pause, sondern lohnen einen Ausflug. Eine Auswahl. mehr

Produktionsleiter/in
Marian Moik
Redaktion
Ulrike Eigel
Autor/in
Katharina Wendt