Der Landwirt Christoph Kajüter steht vor einem Erdloch und wird gibt ein Interview. © NDR

"Erst mal den Versicherungsmakler angerufen"

Christoph Kajüter traut seinen Augen kaum, als er auf seinem Acker ein riesiges Erdloch entdeckt. Beim Anblick des zweiten Lochs lässt er seine Gebäude gegen Elementarschäden versichern.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mysteriöses Erdloch: Wasserförderung die Ursache?

Noch ist unklar, was hinter dem Loch auf einem Acker in Emsbüren steckt. Ein Experte konnte am Dienstag noch keine Diagnose stellen. Landwirte geben der Wasserförderung die Schuld. mehr

11 Bilder

Erdloch in Emsbüren: Metertief und mysteriös

Fünf Meter tief, 15 Meter breit - das Erdloch in Emsbüren ist nicht zu übersehen. Wie ist es entstanden? Das müssen nun Experten untersuchen - Landwirte haben aber einen Verdacht. Bildergalerie

01:04

Experte: Weitere Hohlräume im Boden möglich

Laut Geowissenschaftler Ingo-Holger Meyer ist die Gefahr weiterer Erdfälle momentan eher gering. Allerdings seien sie nicht auszuschließen. Im Boden könnte es noch mehr Hohlräume geben. Video (01:04 min)