Leopard, Seebär & Co. (163)

Die Kattas sind los!

Montag, 16. März 2020, 17:10 bis 18:00 Uhr

Leopard, Seebär & Co erzählt Anekdoten und Alltagsgeschichten aus dem Hamburger Tierpark Hagenbeck.

Traumjob bei den Kattas

Jörg Walter liebt seine Kattas, und das zeigt er ihnen jeden Morgen im Tropen-Aquarium aufs Neue. Liebevoll deckt er den Boden mit Tüchern ab, damit die Lemuren nicht auf dem blanken Boden sitzen müssen. Bevor sich Jörg in den wohlverdienten Urlaub verabschiedet, bringt er den Kattas noch einige Kanister-Schaukeln an, in denen die madagassischen Halbaffen mit viel Geschick ein paar versteckte Leckereien erhaschen können.

Turbulenzen im Kaninchendorf: Hoppla, hier komm ich!

Im Tierpark ist der Frühling eingekehrt: Höchste Zeit, dass die Kaninchen ihre Winterställe verlassen und für den Sommer in das Kaninchendorf ziehen. Sebastian Behrens und Benjamin Krüger sammeln die Kaninchen ein und bringen sie in ihre neue Residenz. Kaum angekommen, taucht auch schon das Ausreißer-Kaninchen namens "Hoppla" wieder auf. Die Kaninchendame ist im Jahr zuvor über den Zaun gesprungen und hat auf eigene Faust im Tierpark überwintert. Das erste Zusammentreffen gestaltet sich turbulent.

Haben die Rangkämpfe im Hai-Atoll ein Ende?

Gleich nebenan im Tropen-Aquarium findet die Haifütterung statt. Nach Ina Gooßens mutigem Sprung ins Haibecken und den Rangkämpfen und Beißattacken zwischen den alteingesessenen und den neuen Riffhaien hoffen die Tierpfleger des Tropen-Aquariums, dass endlich Ruhe im Hai-Atoll einkehrt. Dr. Guido Westhoff kontrolliert bei einer Haifütterung das Verhalten der Haie.

Umzugstag bei den Walrossen

Walrossbulle "Odin" zieht zu den Seebären, denn er darf noch nicht mit dem Nachwuchs "Thor" und "Loki" in einem Becken schwimmen. Zu groß ist die Gefahr, dass das Schwergewicht die Kleinen aus Versehen verletzt. Damit auch die kleinen Walrosse Gelegenheit haben, länger draußen zu schwimmen, soll der eineinhalb Tonnen schwere "Odin" nun umziehen. Das Problem: "Odin" ist blind und gerät leicht in Panik, wenn er seine Umgebung nicht kennt. Es wird brenzlig für Dirk, als das Walross ihm durch die Eismeergänge folgt.

Zwergotter-Umzug mit Hindernissen

Philipp Detzner freut sich ganz besonders. Aus dem Zoo Cottbus ist endlich das langersehnte Zwergotterweibchen eingetroffen. Er hofft, dass es sich paart und noch in diesem Jahr für Nachwuchs sorgt. Eines der zwei Zwergottermännchen muss nun weichen. Phillip und Azubi Jan Rohlmann versuchen, den wehrhaften Otter einzufangen. Bisse von Ottern sind für die Pfleger hochinfektiös. Ob das gut geht?

Der zahme Platzhirsch

Bei den Wapiti-Hirschen ist die Brunftzeit längst vorüber. Kein Wunder, dass Tierpfleger Volker Friedrich gemeinsam mit Ben Mirgel das abgeworfene Geweih im Gehege findet. Ohne das Geweih wird Wapiti-Hirsch "Joshua", um es mit Volkers Friedrichs Worten zu sagen, zum "Schisser", er geht Volker aus dem Weg - der sonst so aggressive Platzhirsch ist jetzt ganz zahm. Eine passende Gelegenheit für eine kleine Lehrstunde: Volker erklärt Ben, wozu das Geweih gedacht ist, und warum es jedes Jahr abgeworfen wird und wieder aufs Neue heranwächst.

Ratgeber Reise
Jungtier in der Seehundstation Friedrichskoog. © dpa Foto: Horst Pfeiffer

Tierische Ausflüge im Norden

Tiger und Affen, aber auch heimische Tiere wie Seehunde oder seltene Haustierrassen leben im Norden. Eine Auswahl der attraktivsten Tierparks, Zoos und Aquarien. mehr

Sprecher/in
Mark Bremer
Produktionsleiter/in
Daniel Buresch
Redaktion
Anke Schmidt-Bratzel
Redaktionsleiter/in
Ole Kampovski
Redaktion
Hermesmeyer, Holger
Weitere Informationen
Schriftzug "Leopard, Seebär & Co." vor dem Bild eines Leoparden

Leopard, Seebär & Co.

Sendungen im Rückblick. extern

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Die-Kattas-sind-los,sendung771366.html