Der Norden bleibt Zuhause und kocht - mit Rainer Sass

Das Beste von der Bohne

Donnerstag, 26. März 2020, 12:00 bis 12:25 Uhr

4,12 bei 100 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Das Motto von Rainer Sass: Zu Hause bleiben und das Beste daraus machen. In seiner Küche zeigt der NDR Fernsehkoch, wie man mit reichlich Spaß und ohne viel Aufwand leckere Gerichte in den eigenen vier Wänden zubereiten kann. Dabei gibt er sowohl Tipps für schnelle Snacks als auch Anleitungen für die Vorratsküche.

Chili con Carne und bunter Bohnensalat

Leckere Gerichte mit Bohnen stehen dieses Mal auf der Speisekarte von Rainer Sass. Los geht es mit Chili con Carne. Der Eintopf-Klassiker aus Kidneybohnen, Tomaten und Hackfleisch ist beliebt, preiswert und leicht herzustellen. Der NDR Fernsehkoch verfeinert das würzige Gericht mit roter Paprika und gebratenen Bananenscheiben. Als zweiten Gang serviert er einen bunten Salat aus dreierlei Bohnensorten, Kirschtomaten, Oliven und gebratenem Speck. Dazu passt gebratenes Schweinekotelett.

Die Rezepte zur Sendung

Chili con Carne mit Banane

Eine originelle Variation des beliebten Bohnen-Eintopfs: Rainer Sass verfeinert das Chili mit Schwarzbier und serviert es mit in Honig angebratener Banane. mehr

Bunter Bohnensalat mit Schweinekotelett

Weiße, grüne und Stangenbohnen, außerdem Tomaten und Oliven machen diesen Salat schön herzhaft. Die saftigen Koteletts werden mit etwas Ingwer und Rosmarin angebraten. mehr

Ratgeber Kochen

Bohnen: Vielfältiges Gemüse

Bohnen sind gesund. Kauft man sie am besten frisch, getrocknet, tiefgefroren oder in der Dose? Und worauf ist bei der Zubereitung verschiedener Bohnensorten zu achten? mehr

Rezepte, Zutaten und Warenkunde

Alle Rezepte aus NDR Sendungen zum Nachkochen, ein umfangreiches Zutaten-Lexikon sowie Tipps zur Lagerung und Zubereitung verschiedener Lebensmittel. mehr

Redaktion
Thorsten Bartels
Autor/in
Florian Kruck
Ingolf Bannemann
Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Christoph Bungartz