Carlo tauscht... sich durchs Camping-Mekka

Sonntag, 21. Juli 2019, 15:30 bis 16:00 Uhr

Mit dem „neuen“ Radio könnte Carlo schön NDR 90,3 hören – aber vielleicht bekommt er ja noch einen Fernseher?! © NDR/Markus Pingel

3,31 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Von einem Holzdrifter zum Fahrrad: Das ist das Ziel für die Tauschaktion von Carlo von Tiedemann auf dem riesigen Campingplatz Schillig im Wangerland an der Nordsee in Niedersachsen. Von Stellplatz zu Stellplatz, also bei rund 5.000 potenziellen Tauschpartnern, versucht Carlo von Tiedemann diesmal, seinen Gegenstand hochwertig zu tauschen. Und das an einem einzigen Wochenende.

Bild vergrößern
Von einem Holzdrifter zu einem Fahrrad für die DLRG. Ob Carlo das Tauschgeschäft in Schillig schafft?

Den Auftrag bekommt er von Klaus Krumbiegel, einem ehrenamtlichen DLRG-Helfer und Wattführer, der auch das Startobjekt zur Verfügung stellt. Die DLRG braucht dringend ein Fahrrad, weil die Wege im Camping-Mekka Schillig sehr, sehr lang sind.

Bei seiner Tauschaktion begegnet Carlo von Tiedemann vielen Dauer- und Gelegenheitscampern, zwischendurch nennt er neben dem Holzdrifter auch eine Mikrowelle, zwei Bierkrüge und eine kleine Geschirrspülmaschine sein Eigen.

Bild vergrößern
Eine Mikrowelle braucht jeder Camper. Aber hilft sie auch Carlo bei seinem Tauschgeschäft?

Dabei geht es natürlich auch um die Menschen und ihre Eigenarten, die Carlo von Tiedemann kennenlernt. Das Tauschen gibt ihm einen Grund, überall "anzuklopfen" und ins Vorzelt oder in den Campingwagen zu schauen. Er trifft auf alte Seebären, erkundet die "Schöne-Jungs-Gasse", lässt Drachen steigen und erfährt, dass der Elf-Uhr-Zug nicht wirklich ein Zug ist. Am Schluss haben die Zuschauerinnen und Zuschauer einen interessanten Einblick in die Campingwelt in Schillig gewonnen.

Vor einigen Jahren tauschte der Kanadier Kyle MacDonald eine Büroklammer bis zum Eigenheim. Ein Student aus Osnabrück schaffte es ebenfalls von einer Fußballer-Autogrammkarte bis zu einem Cabrio. Das Tauschspiel ist also seit einiger Zeit wieder schwer in Mode. Ziel ist es dabei, sich von einem kleinen Startprodukt zu einem wesentlich wertvolleren Objekt "hochzutauschen".

Redaktion
Markus Pingel