Stand: 25.05.2018 16:36 Uhr  | Archiv

NDR Rundfunkrat wählt neuen Verwaltungsrat

Der NDR Rundfunkrat hat am Freitag (25. Mai) die zwölf Mitglieder des Verwaltungsrats turnusgemäß neu gewählt. Der Rundfunkrat – ihm gehören 58 Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen Lebens aus den vier NDR Staatsvertragsländern an - hatte sich bereits vor einem Jahr, nämlich am 2. Juni 2017, neu konstituiert. Die Amtszeit beider Gremien beträgt fünf Jahre.

Das sind die Namen der gewählten Verwaltungsratsmitglieder: Aus Niedersachsen kommen Ulf Birch, Dr. Thea Dückert, Eckhard Gorka, Elisabeth Heister-Neumann, Dr. Volker Müller und Silva Seeler. Aus Schleswig-Holstein sind gewählt Karola Schneider und Dr. Joachim Wege; aus Mecklenburg-Vorpommern Sigrid Keler und Uta Maria Kuder sowie aus Hamburg Regina Möller und Uwe Grund.

Bild vergrößern
Dr. Günter Hörmann, Verbraucherzentrale Hamburg e.V.

Dr. Günter Hörmann, Vorsitzender des NDR Rundfunkrats: „Auf den NDR kommen anspruchsvolle Aufgaben im Zuge der ARD-weiten Strukturoptimierung zu. Die Geschäftsleitung des NDR bei diesem umfangreichen Prozess zu begleiten, wird zu den Aufgaben des neuen Verwaltungsrats zählen. Dafür sind die zwölf Vertreterinnen und Vertreter, die der Rundfunkrat gewählt hat, sehr gut geeignet. Auch beim neuen Verwaltungsrat sind die Interessen der Bürgerinnen und Bürgern bestens aufgehoben. Der NDR ist wirtschaftlich solide. Dazu hat der bisherige Verwaltungsrat maßgeblich beigetragen. Ich danke allen ausscheidenden Mitgliedern für ihre Arbeit.“

Sechs Mitglieder gehören dem Verwaltungsrat zum ersten Mal an: Uwe Grund, Elisabeth Heister-Neumann, Karola Schneider, Dr. Joachim Wege, Uta Maria Kuder und Regina Möller.

Mit der Neukonstituierung scheiden folgende Mitglieder aus dem Verwaltungsrat aus: Dr. Eva Möllring aus Niedersachsen; Irene Johns und Dr. Dagmar Gräfin Kerssenbrock aus Schleswig-Holstein; Erwin Mantik aus Mecklenburg-Vorpommern sowie aus Hamburg Helmuth Frahm und Bernd Reinert.

Der NDR Verwaltungsrat überwacht laut NDR-Staatsvertrag die Geschäftsführung des Intendanten; das Gremium übt die Finanz- und Managementkontrolle aus. Seine Zustimmung muss der Verwaltungsrat insbesondere auch bei wichtigen Personalangelegenheiten geben. Von seinen Aufgaben her ist der NDR Verwaltungsrat am Ehesten mit dem Aufsichtsrat einer Kapitalgesellschaft vergleichbar; im Unterschied zu Aufsichtsräten sind die Gremienmitglieder des NDR jedoch ehrenamtlich tätig.