06. November 2019 | Frequenzwechsel Hamburg, Lüneburg, Lübeck

Die Frequenzen für Ihren Fernsehempfang über DVB-T2 HD haben sich geändert

In der Nacht zum 6. November 2019 wurde die Frequenz für das NDR Fernsehen in den Regionen Hamburg, Lüneburg und Lübeck gewechselt. Vom Wechsel betroffen sind alle Haushalte in diesen Regionen, die ihr TV-Programm über Antenne mit einer DVB-T2-Set-Top-Box empfangen. Eine mögliche Folge des Frequenzwechsel kann sein, dass das NDR Fernsehen nicht mehr in der Programmleiste erscheint. Schnelle Abhilfe schafft ein automatischer Sendersuchlauf.

Wer den Suchlauf manuell durchführt, findet das NDR Fernsehen in HD-Qualität mit dem Regionalprogramm Hamburg ("Hamburg-Journal") auf Kanal 40.

Neu belegt wurde auch der Kanal 41, über den mehrere Dritte Programme verbreitet werden: das NDR Fernsehen mit dem Regionalprogramm aus Schleswig-Holstein ("Schleswig-Holstein Magazin") sowie die Dritten vom MDR, dem WDR, dem BR und dem SWR. Drei dieser Programme werden von den Regionalsendungen des NDR unterbrochen - und zwar wie folgt: Das WDR-Fernsehen für "Hallo Niedersachsen", das Bayerische-Fernsehen für das "Hamburg-Journal" und das SWR-Fernsehen für das "Nordmagazin" aus Mecklenburg-Vorpommern.

Wenn Sie eine technische Frage zum Frequenzwechsel haben, Schwierigkeiten mit dem Empfang oder dem Sendersuchlauf: Wenden Sie sich an die Telefon-Hotline: 08000 - 63 70 99. Das NDR Team der technischen Beratung ist täglich in der Zeit von 6.30 Uhr bis 23.30 Uhr erreichbar. Über das Kontaktformular können Sie uns auch schreiben.

NDR-Experte Herr Josten im Studio.

DVB-T2 HD: NDR auf neuer Frequenz erreichbar

Hamburg Journal -

In der Nacht vom 5. auf den 6. November ändert sich die Frequenz des NDR-Multiplexes beim Antennenfernsehen DVB-T2 HD. Das Programm aus Hamburg ist dann auf Kanal 40 zu empfangen.

4 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sendersuchlauf

Tipps und Tricks zum Sendersuchlauf

Wann ein Sendersuchlauf notwendig ist, wie Sie ihn durchführen und was es zu beachten gibt, finden Sie hier. mehr