Stand: 08.01.2019 09:58 Uhr  | Archiv

„NDR Kultur Foyerkonzert on tour“ mit dem Efim Jourist Quartett in der Kunsthalle Emden

Kartenverlosung: ab Mittwoch, 9. Januar, auf NDR Kultur, unter www.NDR.de/ndrkultur und in der NDR Kultur App

Konzert: Mittwoch, 30. Januar, Kunsthalle Emden

Sendung: Sonntag, 3. Februar, 18.00 Uhr, NDR Kultur

 Lebendige instrumentale Vielfalt und leidenschaftliche Musikalität: Das ist der Kern des russischen Tangos und der Kompositionen von Efim Jourist. Zusammen mit der Kunsthalle Emden präsentiert NDR Kultur am Mittwoch, 30. Januar, das Efim Jourist Quartett beim ersten „NDR Kultur Foyerkonzert on tour“ im neuen Jahr in der Kunsthalle im niedersächsischen Emden. Eintrittskarten für das NDR Kultur Foyerkonzert können nicht gekauft, sondern nur gewonnen werden. NDR Kultur verlost die Karten ab Mittwoch, 9. Januar, on air im Radioprogramm sowie online unter www.NDR.de/ndrkultur und in der NDR Kultur App.

 Efim Jourist, ukrainischer Bajanvirtuose und Namensgeber des Quartetts, prägte mit seinen Kompositionen den russischen Tango maßgeblich. Er gründete das Jourist Quartett und komponierte und bearbeitete zeitgenössische Musik für Bajan, Violine, Gitarre und Kontrabass. Als er 2007 starb, übernahm Johannes Huth die musikalische Leitung des Quartetts. Der Kontrabassist war gemeinsam mit Edouard Tachalow an der Violine ein jahrelanger Begleiter und Freund des begnadeten Künstlers Efim Jourist. Huth und Tachalow sorgen dafür, dass die künstlerische Vielfalt, Ausdruckstiefe und Melancholie im Sinne von Efim Jourist im Quartett weiterleben. Mit Christian Schulz an der Gitarre und Jakob Neubauer am Bajan begeistern sie ihr Publikum stets aufs Neue.

 Die „NDR Kultur Foyerkonzerte on tour leben vom Wechsel zwischen Musik und Gespräch und finden stets an ausgesuchten Orten in besonderer Atmosphäre statt. Ludwig Hartmann, NDR Kultur Musikredakteur, führt seit nunmehr dreizehn Jahren durch die „NDR Kultur Foyerkonzerte“. Immer ist auch das Publikum herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

 Die Kunsthalle Emden wurde vor rund 30 Jahren von „Stern“-Gründer Henri Nannen und seiner Frau Eske gestiftet und stellt vor allem seine private Sammlung aus, die er bei der Gründung einbrachte. Seit 2000 erweitert eine Schenkung des Münchner Galeristen Otto van de Loo den Bestand um Kunst nach 1945. Dazu bereichern regelmäßig Sonderausstellungen populärer Künstler den Bestand der Kunsthalle in der ostfriesischen Hafenstadt.

8. Januar 2019 / BB

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de
www.twitter.com/NDRpresse