Umstellungen im Kabelnetz von Vodafone

Vodafone ändert in der Zeit von September 2022 bis April 2023 schrittweise die Belegung für TV- und Radio-Programme im eigenen Kabelnetz in Deutschland.
Vodafone-Kabelkundinnen und -Kunden in den Umstellungsgebieten müssen einen Sendersuchlauf am Kabelreceiver oder TV-Gerät durchführen, wenn die neue Belegung nicht automatisch übernommen wird.

Der Kabelnetzbetreiber Vodafone vereinheitlicht bundesweit die Belegung der Kabelfrequenzen und verlegt TV- und Radioprogramme teilweise auf andere Frequenzen. Je nach Region betrifft die Umstellung unterschiedliche Programme. Die Neuordnung der Kabelfrequenzen wurde zuerst als Testlauf in der Stadt Landshut (Bayern) am 5. Juli durchgeführt.

Im Laufe des Septembers folgt die Umbelegung in Teilen Niedersachsens und Schleswig-Holsteins, im Oktober und November in Teilen Hamburgs und Mecklenburg-Vorpommerns. Im norddeutschen Sendegebiet wird die Netzharmonisierung voraussichtlich im Februar 2023 mit letzten Umstellungen in Teilen Niedersachsens abgeschlossen.
Die bundesweite Netzharmonisierung soll bis Mitte 2023 abgeschlossen sein.
Mehr Infos und Termine für den eigenen Wohnort gibt es bei Vodafone unter https://www.vodafone.de/hilfe/frequenzumbelegung.html

Alle ARD- und ZDF-Programme einschließlich ihrer HD-Programme sind in Deutschland immer unverschlüsselt und frei empfangbar – auch im Kabelnetz.

Wie kann ich die NDR Programme in meinem Ort empfangen?

Jetzt Ort oder Postleitzahl eingeben und Empfangscheck starten.