Was kostet eine Minute der Tagesschau?

Die Tagesschau ist eine Nachrichtensendung des Ersten und mit durchschnittlich mehr als zehn Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern täglich um 20.00 Uhr bundesweit die beliebteste und wichtigste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Der Sitz der Redaktion ist das Gelände des NDR Fernsehens in Hamburg-Lokstedt.

Bild vergrößern
Moderatorin Judith Rakers im Tagesschau-Studio.

Tagesschau, und auch die Sendungen Tagesthemen und Nachtmagazin im Ersten, kosten pro Erstsendeminute rund 1.820 Euro. Die Beiträge der Tagesschau werden aus den einzelnen Landesrundfunkanstalten der ARD, aus dem Hauptstadtbüro Berlin und aus den Auslandsstudios zugeliefert.

Die Tagesschau erreicht mehr als zehn Millionen Menschen

ARD-aktuell produziert bis zu 20 Sendungen täglich (Tagesschau, Tagesthemen und Nachtmagazin). Die 20 Uhr-Ausgabe der Tagesschau erreicht jeden Tag durchschnittlich mehr als zehn Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bundesweit.

Die aufgeführten Minutenkosten von 1.800 Euro umfassen sämtliche Kosten, die bei ARD-aktuell in Hamburg anfallen sowie die Kosten für die Zulieferungen der anderen Landesrundfunkanstalten, der Auslandsstudios, des Hauptstadtstudios, des ARD-TV-Leitungsbüros sowie die Kosten von Börse und Wetter.

Weitere Informationen

ARD-aktuell

Hinter den Kulissen der Tagesschau: ARD-aktuell stellt seine Arbeit vor. extern