Stand: 25.09.2020 10:23 Uhr

E-Mobilität: Wie ist der Stand in Niedersachsen?

"Bei der Elektromobilität wollen wir jetzt weiter vorangehen", sagt Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). In den kommenden Jahren fließen nach Angaben seines Ministeriums insgesamt 5,7 Millionen Euro in den Aufbau von Ladeinfrastruktur in Niedersachsen. "Wir wollen die Grundlage dafür schaffen, dass niemand in Niedersachsen mehr lange suchen muss, bis er die nächste E-Ladesäule gefunden hat", so Altusmann. So soll die Zukunft aussehen. Aber was ist in Sachen E-Mobilität bisher schon passiert in Niedersachsen?

VIDEO: E-Mobilität: Wie läuft es an den Ladesäulen? (3 Min)

Elektroautos von VW

Volkswagen hat am 11. September die ersten Elektroautos der Marke ID.3 ausgeliefert, das Modell wird seit Anfang November vergangenen Jahres im VW-Werk Zwickau gefertigt. Bis 2028 will das Unternehmen rund 22 Millionen Fahrzeuge auf Basis des neuen Elektrobaukastens MEB produzieren und ausliefern. In Emden läuft zurzeit der Aufbau einer zweiten VW-Elektrofabrik in Deutschland, das Werk wird für rund eine Milliarde Euro umgerüstet. Ab 2022 sollen hier die ersten Elektroautos vom Band rollen - zunächst der Elektro-SUV ID.4.

Linienbus, Flugzeug und Rettungswagen

Die Nahverkehrsgesellschaft Üstra hat in Hannover ihre neuen Elektro-Busse vorgestellt, am 14. September haben sie den regulären Linienbetrieb aufgenommen. Bis zum Jahr 2023 sollen in Hannover nur noch E-Busse rollen. Anfang September gelang der erste Elektroflug von den Alpen zur Nordsee. Das Flugzeug landete nach Zwischenstopps in Diepholz und Westerstede auf Norderney. Auf Borkum ist im Juni der wohl bundesweit erste Elektro-Rettungswagen zu Einsätzen gestartet. Er wurde von einem Unternehmen aus dem emsländischen Lingen gebaut.

Weitere Informationen
Schorse steht vor fünf E-Autos von verschiedenen Herstellern. © NDR Foto: Ania Schaal

E-Autos: Schorse stromert durch Niedersachsen

E-Autos sollen Klima-Retter werden. Deswegen hat Schorse zwei Wochen Fragen zum Thema E-Mobilität mit Hilfe von Experten beantwortet. Außerdem hat er die fünf meistverkauften E-Autos ausprobiert. mehr

Zahl der Elektroautos verdoppelt

Die Zahl der neu zugelassenen Elektroautos hat sich in Niedersachsen im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das zeigt eine Statistik des Kraftfahrtbundesamtes. Demnach wurden von Januar bis Dezember landesweit gut 6.300 Elektroautos neu zugelassen. Im Vorjahreszeitraum waren es etwa 3.000 E-Fahrzeuge. Auch die Zahl der neu zugelassenen Hybrid-Fahrzeuge mit Verbrennungs- und Elektromotor hat sich demnach erhöht - von gut 9.900 auf knapp 15.000.

Weitere Informationen
Minibus Hubi auf der etwa 1 Kilometer langen Rundstrecke in Osnabrück, ein Fahrgast betritt den Bus. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Autonomer Mini-Bus "Hubi" startet in Bad Essen

Unter erschwerten Bedingungen geht in Bad Essen der autonom fahrende Mini-Bus "Hubi" an den Start: Wegen Corona dürfen nur zwei Fahrgäste mit. Bestellt wird der Shuttle per App. (08.09.2020) mehr

Ein orangener E-Bulli fährt an Windrädern vorbei. © Volkswagen AG

E-Bulli: Das Auto von morgen im Gewand von gestern

Der E-Bulli: Volkswagen präsentiert ein modernes Elektromobil im Gewand eines T1 aus dem Jahre 1966. Die Studie wirbt für den vollelektrischen "ID Buzz", der 2022 auf den Markt kommt. (19.03.2020) mehr

Zwei Männer stehen neben einem grünen Oldtimer. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Oldtimer mit E-Antrieb: Hawa EM3 wird restauriert

E-Autos gab es schon vor 100 Jahren - eines davon ist der Hawa EM3. Schrauber der Hanomag-Interessengemeinschaft aus Bockenem wollen den Elektro-Oldtimer wieder fahrtüchtig machen. (03.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.09.2020 | 12:00 Uhr