Stand: 25.06.2018 06:00 Uhr

Fußballtore für Jugendliche in Alsterdorf

Beim großen Finale der Sommertour heute in Alsterdorf hat der Stadtteil seine Wette gegen NDR 90,3 und das Hamburg gewonnen. Das Jugendhaus Alsterdorf erhält nun eine finanzielle Unterstützung und kann sich nun einen Wunsch erfüllen.

Das Jugendhaus Alsterdorf liegt ein bisschen versteckt am Alsterdorfer Markt. Eine Treppe führt runter in eine alte Backsteinvilla. Träger der Einrichtung ist die "alsterdorf assistenz west" der Stiftung Alsterdorf. Seit 2001 nutzt das Jugendhaus die 380 Quadratmeter großen Kellerräume für Spiel, Spaß und zum Lernen. Hier stehen unter anderem eine Tischtennisplatte, ein Billardtisch und ein Kicker - aber auch ein Küchentresen. Das Programm ist vielseitig: Es gibt zum Beispiel Sportkurse, Medienprojekte, Schauspielgruppen und gemeinsames Kochen.

Kind beim kochen

Jugendhaus Alsterdorf: Ein Platz zum spielen

Hamburg Journal -

Im Jugendhaus Alsterdorf verbringen Teenager ihre Freizeit. Das Angebot ist vielseitig: Kochen, Billard oder auch Fußball stehen auf dem Programm.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Wir arbeiten hier mit Vertrauen"

Alles im Jugendhaus steht den Kindern und Jugendlichen zur freien Verfügung. "Bei uns kostet nichts Geld, weil wir hier mit Vertrauen arbeiten. Selbst ein Pfand kann eine Hürde sein", sagt der Leiter der Einrichtung, Daniel Kootz. Er ist seit zehn Jahren beim Jugendhaus. "Wir möchten möglichst niedrigschwellig arbeiten, damit jeder die Möglichkeit zur Teilhabe hat."

Die meisten Kinder und Jugendlichen hier kommen aus behüteten Familien, erklärt Daniel Kootz. Echte Konflikte gebe es nur selten. Man habe aber immer ein offenes Ohr. Der Jugendhaus-Leiter sieht sich selbst als Sprecher der Kinder. Zur klassischen Arbeit in einem Jugendzentrum gehöre es nicht nur, die Kinder zu bespaßen, sagt er. Dazu gehört zum Beispiel auch, bei Stadtteilkonferenzen oder beim Jugendhilfeausschuss dabei zu sein.

Soziales Projekt: Das Jugendhaus Alsterdorf

Großer Wunsch: Fußballtore für die Jugendlichen

Zwar werden Mieten, Gehälter und das alltägliche Programm von Jugendamt und der "alsterdorf assistenz west" finanziert. Anschaffungen, die über den normalen Betrieb hinausgehen, sind von Spenden abhängig. "Umso mehr freuen wir uns über die Unterstützung durch die Sommertour", sagt Daniel Kootz. Das Außengelände der Anlage ist seit Kurzem verkehrsberuhigt und kann so für sportliche Aktivitäten genutzt werden. Die Jugendlichen haben hierfür einen großen Wunsch: Fußballtore. Mit dem Gewinn der Stadtteilwette kann dieser Wunsch erfüllt werden: Das Jugendhaus erhält 1.000 Euro - eine Spende vom Sommertour-Partner Lotto Hamburg.

Kinder spielen auf einem Hinterhof Fußball. © NDR Fotograf: NDR

Jugendhaus Alsterdorf wünscht sich Fußballtore

NDR 90,3 -

Im Jugendhaus Alsterdorf können Kinder kostenlos nähen, kochen und spielen. Mit finanzieller Hilfe sollen Fußballtore angeschafft werden.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Grandioses Sommertour-Finale in Alsterdorf

Mehr als 10.000 Menschen haben in Alsterdorf das große Sommertour-Finale gefeiert. Die Highlights des Abends waren The Kings of Disco former Members of Village People und The Rattles. mehr

Das war die Sommertour 2018!

Die Sommertour von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal endete mit einem grandiosen Finale in Alsterdorf. Insgesamt kamen 28.000 Besucher zu den Partys in drei Stadtteilen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 06.08.2018 | 11:40 Uhr