Sendedatum: 19.07.2017 10:20 Uhr  | Archiv

Dulsberg: Roter Klinker, Sport und viel Grün

von Petra Volquardsen

Klinker, Klinker und noch mehr Klinker: Das ist typisch Dulsberg! Es liegt zwischen Wandsbek und Barmbek im Bezirk Hamburg-Nord und zählt zu den kleineren Hamburger Stadtteilen. Oberbaudirektor Fritz Schumacher entwarf das Wohnquartier vor fast 100 Jahren - genauer: im Jahr 1919. Besonders sehenswert sind die sogenannten Frankschen Laubenganghäuser. Sie stehen als Ensemble unter Denkmalschutz.

Oase für die Ohren - die Innenhöfe

Dulsberg wird von drei großen Straßen - der Straßburger Straße, der Krausestraße und dem Ring 2 - regelrecht zerschnitten. Deshalb ist Verkehrslärm zu hören. Aber nicht nur: Auch jede Menge Vogelgezwitscher gibt es in Dulsberg. Fast überall zwischen den Häuserblocks findet man große, grüne Innenhöfe, blumengeschmückte Vorgärten und Bäume. Im sogenannten Grünzug Dulsberg, der sich von West nach Ost einmal quer durch den Stadtteil zieht, ist viel Platz zum Spazierengehen oder Spielen.

Leben in Dulsberg: Grüne Innenhöfe und Backstein

Dulsberg ist ein Singlemekka

In den vergangenen Jahren sind viele Wohnhäuser modernisiert worden. Und: Der Stadtteil wird immer jünger. "Viele ziehen her, weil die Mieten noch vergleichsweise günstig sind und Verkehrsanbindung gut ist. Eigentlich wollen sie aber bald wieder weg in einen der angesagten Stadtteile", sagt Jürgen Fiedler vom Dulsberger Stadtteilbüro. "Die meisten fragen sich dann aber nach kurzer Zeit: Wieso soll ich überhaupt woanders hinziehen?" Für größere Familien allerdings stellt sich in Dulsberg dann doch ein Problem: Viele Wohnungen sind eher klein geschnitten. Deshalb leben besonders viele Singles hier.

Mittendrin: Der Straßburger Platz

Den Berg oder besser den Sandhügel, von dem der Stadtteil seinen Namen hat, gibt es schon lange nicht mehr. Trotzdem: Eingefleischte Dulsberger wohnen nicht in Dulsberg, sondern auf dem Dulsberg. Im Zentrum des Stadtteils, am Straßburger Platz, steht die Frohbotschaftskirche, die gerade umgebaut wird. Auf dem Platz findet regelmäßig mittwochs und freitags der Dulsberger Wochenmarkt statt - und am 22. Juli die Sommertour von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal.

Es lebe der Sport!

Dulsberg ist vielleicht Hamburgs sportlichster Stadtteil. Denn am Olympiastützpunkt trainieren Spitzensportler aus Hamburg und aus Schleswig-Holstein. An der Eliteschule des Sports Alter Teichweg bekommen talentierte Schüler Unterricht und Training in speziellen Sportklassen. Weiteres Highlight ist ein fast karibischer Strand: Im "Beach Hamburg" spielen Beachvolleyballer barfuß im feinen, weißen Sand und schlürfen danach unter Palmen noch einen Cocktail an der Bar. Aloha!

Mehr Sommertour in Dulsberg

Warme Mahlzeiten für Bedürftige in Dulsberg

Die Stadtteilküche "Pottkieker" braucht neue Gastro-Transportbehälter. Und die kriegen sie auch: Die Dulsberger haben am 22. Juli bei der Sommertour die Stadtteilwette gewonnen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 19.07.2017 | 10:20 Uhr