Am 1. Oktober 2020 feierte "Blots en lütten Boort - Das Bärtchen" im Ohnsorg-Theater Premiere © Sinje Hasheider Foto: Sinje Hasheider

Ohnsorg spielt "Blots en lütten Boort - Das Bärtchen"

Viel Aufregung um einen Oberlippenbart! Im Ohnsorg-Theater ist momentan das Stück "Blots en lütten Boort - Das Bärtchen" zu erleben.

von Jan Wulf

Eigentlich möchte sich Sebastian nur ein bisschen frisch machen für den ersten Kennenlernbesuch seines künftigen Schwiegervaters. Doch dann das: Beim Rasieren geht ihm der Apparat kaputt. Sein Vollbart ist zwar ab, doch ein kleines markantes Büschel an der Oberlippe ist übrig geblieben: ein Hitlerbärtchen!

Rassist wider Willen

Am 1. Oktober 2020 feierte "Blots en lütten Boort - Das Bärtchen" im Ohnsorg-Theater Premiere © Oliver Fantitsch Foto: Sinje Hasheider
Sebastian alias Markus Gillich (m.) kann die Welt nicht mehr verstehen. Auch mit dabei (v.l.n.r): Peter Christoph Grünberg, Uta Krüger, Konstantin Graudus und Till Huster.

"So kann ik nich blieven. Nich in´t Gesicht!", meint Protagonist Sebastian (gespielt von Markus Gillich) noch. Doch er bekommt das Bärtchen partout nicht ab. Und so nehmen die Missverständnisse, Irrungen und Wirrungen ihren Lauf: Neonazi-Hausmeister Mischow (alias Peter Christoph Grünberg) wähnt sich, in Sebastian einen Seelenverwandten gefunden zu haben, Sebastians Freund JB (Konstantin Graudus) unterstellt ihm, Rassist zu sein, weil er ja schon immer gern über rassistische Witze gelacht habe, und für den Schwiegervater, der zu Besuch kommt und sich als gläubiger Jude herausstellt, bricht eine Welt zusammen.

Markus Gillich und Till Huster sind die Stars des Abends

Markus Gillich spielt einen wunderbar komödiantisch-verzweifelten Sebastian. Er und Till Huster als jüdischer Schwiegervater sind die Stars des Abends. Ingesamt ist es beeindruckend, wie geschickt sich das ganze Ensemble mit den Hygieneregeln auf der Bühne arrangiert. Konstantin Graudus ist als Sebastians Freund JB zu erleben. Mit seinem schmuddeligen T-Shirt und speckigen Boxershorts spielt er seine Rolle so verloddert, dass man ihm machmal zurufen möchte, er möge doch mal duschen gehen. Auch markant spielt Peter Christoph Grünberg den Neonazi-Hausmeister Mischow, dessen rechte Stammtisch-Gesinnung einem regelrecht entgegenspringt.

Schwarzer Humor bis an die Schmerzgrenze

Tempo- und pointenreich ist die Inszenierung von Oberspielleiter Murat Yeginer. Gelegentlich wirkt die Geschichte, die erzählt wird, aber auch etwas missverständnis- und klischeeüberladen. Ein bisschen weniger von Beidem hätte dem Stück gut getan. Der Humor ist bissig und geht zuweilen bis an die Schmerzgrenze. Alles in allem ist “Blots en lütten Boort - Das Bärtchen” aber ein 70minütiger, wirklich kurzweiler Abend, der wieder einmal zeigt: Vieles im Leben ist eben doch nicht so, wie es auf den ersten Blick scheinen mag.

Weitere Informationen
Heidi Kabel 1986 in dem Stück "Froo Pieper levt gefährlich" im Ohnsorg-Theater © picture alliance/Chris Pohlert/dpa Foto: Chris Pohlert

Heidi Kabel - Die Bühne war ihr Leben

Heidi Kabel war Hamburgs berühmteste "Deern". Das Ohnsorg-Theater und sie werden meist in einem Atemzug genannt. Jahrzehnte stand sie dort auf der Bühne. Am 15. Juni 2010 ist sie gestorben. mehr

Schild mit der Aufschrift "Moin" © fotolia Foto: DOC RABE Media

Plattdeutsch bei NDR 90,3

Ob "Wi snackt Platt", "Hör mal´n beten to", "Narichten op Platt" oder unser Wochenrückblick "Düsse Week": hier sind die plattdeutschen Angebote von NDR 90,3 auf einen Blick. mehr

Kinosaal © Picture-Alliance Foto: Selva/Leemage

Kulturjournal - Bessere Zeiten für Kultur

Im "Kulturjournal" hören Sie montags bis freitags um 19.05 Uhr tagesaktuelle Beiträge zur Theater-, Kunst-, Literatur und Kinoszene und zur Kulturpolitik in Hamburg. mehr

Smartphone mit Kopfhörern © Fotolia.com Foto: Maksim Kostenko

Podcasts von NDR 90,3 hören und abonnieren

Sie möchten Ihre Lieblingssendung unabhängig von Sendezeiten hören - kostenlos und jederzeit aktuell? Hier können Sie alle Podcasts von NDR 90,3 downloaden und abonnieren. mehr

Ohnsorg spielt "Blots en lütten Boort - Das Bärtchen"

Viel Aufregung um einen Oberlippenbart! Im Ohnsorg-Theater läuft momentan das Stück "Blots en lütten Boort - Das Bärtchen".

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Ohnsorg-Theater
Heidi-Kabel-Platz 1
20099  Hamburg
Telefon:
040/35 08 03 0
E-Mail:
kasse@ohnsorg.de
Kartenverkauf:
Die Theaterkasse ist wieder montags bis freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.Die Abendkasse öffnet jeweils 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn. Karten können auch online gekauft werden unter www.ohnsorg.de!
In meinen Kalender eintragen
NDR 90,3 Livestream

Traumhaft

20:00 - 22:00 Uhr
Live hörenTitelliste