Kulturjournal Spezial

Plattdeutsch in Paraguay

Mittwoch, 05. Juni 2019, 20:00 bis 21:00 Uhr

Daniel Kaiser vor einem Wegweiser in Paraguay. © NDR Foto: Daniel Kaiser

Plattdeutsch in Paraguay

NDR 90,3 - Kulturjournal Spezial -

Im kleinen Ort Hamburg in Paraguay leben deutschsprachige Mennoniten, die vor 90 Jahren auf abenteuerlichen Wegen dorthin ausgewandert sind. Ein Besuch in Hamburg am anderen Ende der Welt.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Auch in Paraguay führen Schilder Richtung Hamburg.

Orte mit dem Namen Hamburg gibt es viele auf der Welt. Aber in dem kleinen, abgelegenen Ort Hamburg in Paraguay in Südamerika sprechen sie sogar Plattdeutsch. Es sind deutschsprachige Mennoniten, die vor 90 Jahren auf abenteuerlichen Wegen dorthin ausgewandert sind, um in der Abgeschiedenheit in Frieden zu leben. Hamburg ist heute eines von vielen Dörfern in den deutschsprachigen Kolonien in Paraguay. Nach einem jahrelangen, dramatischen Überlebenskampf haben es die Hamburger mittlerweile mit Landwirtschaft zu Wohlstand gebracht. Wir waren dort und erzählen, wie man lebt in diesem Hamburg am anderen Ende der Welt.

Moderation: Daniel Kaiser

Weitere Informationen

Das Hamburg am anderen Ende der Welt

Fast 11.000 Kilometer entfernt - am anderen Ende der Welt - gibt es auch ein Hamburg. Das Besondere: Die Hamburger dort sprechen Plattdeutsch. Und das im Hinterland von Paraguay. mehr

Die Friedensmacher: Die Mennoniten in Hamburg

Vor 400 Jahren kamen die Mennoniten auf der Flucht vor Verfolgung nach Norddeutschland. Die kleine Kirche hat in der Hansestadt eine große, aufregende Geschichte. mehr

Kulturjournal Spezial

Jeden Mittwoch ab 20 Uhr stellen wir Ihnen im Kulturjournal Spezial besondere Menschen und Themen aus Kultur, Politik, Gesellschaft und den Wissenschaften vor. mehr