Kulturjournal Spezial

Hamburger Geschichten zum 9. November

Mittwoch, 04. November 2020, 20:00 bis 21:00 Uhr

Die Bornplatzsynagoge in Hamburg in Flammen (Montage). © NDR
Illustration der Bornplatzsynagoge in Hamburg in Flammen 1938.

Der 9. November ist ein Schicksalstag der Deutschen. Er steht für die Sternstunden von Freiheit und Demokratie, aber auch für Diktatur und Verfolgung. Das Kulturjournal Spezial erzählt Hamburger Geschichten zum 9. November. Wie 1918 die Revolution in die Stadt kam, wie die Nazis 1938 die Synagogen zerstörten, aber ein jüdisches Gotteshaus in Hamburg auf wundersame Weise gerettet wurde, wie Hamburger Studenten 1967 an der Universität mit einem Protest-Slogan Geschichte schrieben und wie 1989 die Mauer fiel. Hamburger Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erinnern sich, wie sie den 9. November in seinen Höhen und Tiefen im Laufe der Geschichte erlebt haben.

"Unter den Talaren Muff von 1000 Jahren" steht auf einem Spruchband, das Studenten beim Eintritt des neuen und des alten Rektors der Universität Hamburg ins Auditorium Maximum halten. © picture alliance/dpa

AUDIO: Hamburger Geschichten zum 9. November (30 Min)

Moderation: Daniel Kaiser

NDR 90,3 Livestream

Hamburg am Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr
Live hörenTitelliste