Hamburger Hafenkonzert

Seemannssprache: Der Wortschatz der Seeleute

Dienstag, 14. Juli 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Seile und Tauwerk sind auf dem Deck der Viermastbark "Peking" auf der Peters Werft zu sehen. Am Freitag wurde der 1911 gebaute Frachtsegler nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten an die "Stiftung Historische Museen Hamburg" (SHMH) übergeben. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Der Wortschatz der Seeleute

NDR 90,3 - Hamburger Hafenkonzert -

Was bedeutet lenzen? Und wissen Sie, was ein Nelsonquast ist? Die Seemannssprache ist keine Folklore, sondern eine Fachsprache, die sich über Jahre entwickelt hat.

2,67 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Matrosen auf der "Gorch Fock": Um ihre Sprache geht es im Hamburger Hafenkonzert.

Ist Backbord nun links oder rechts? Was bedeutet eigentlichen lenzen? Wissen Sie, was ein Nelsonquast ist? Und was macht man, wenn man etwas pönt? Für Seeleute ist das klar. Die Landratten haben allerdings schon ihre Schwierigkeiten mit dem einen oder anderen Begriff aus der Seemannssprache. Und wer zum Beispiel seinen Segelschein macht, der muss vor allem erst einmal Schiffsdeutsch pauken.

Der Wortschatz der Seeleute

Wir bringen Licht ins Dunkel der Seemannssprache: Wir sprechen über den Wortschatz der Seeleute, der Matrosen und Kapitäne, der Kommandanten und der Freizeitsegler. Im Hamburger Hafenkonzert - mit Kerstin von Stürmer.

Weitere Informationen

Das Hamburger Hafenkonzert

Das erste Hamburger Hafenkonzert wurde 1929 ausgestrahlt. Es ist jeden Sonntag um 6 Uhr und jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Wiederholung zu hören. mehr