Sendedatum: 28.08.2020 11:15 Uhr

Uwe Loose: "In Kleingruppen denken"

Was hat Corona mit Ihrem Leben gemacht? Wie sind Sie mit der neuen Situation in der Familie, im Freundeskreis oder im Job klargekommen? Der 58-jährige Diakon Uwe Loose hat uns seine Geschichte erzählt. Zu ihm in die Hamburger Tafel kommen nun viel mehr Menschen.

"Zur Hamburger Tafel kommen auch ältere Menschen. Und die Hemmschwelle, diesen Schritt zu tun, ist viel größer als bei Familien", sagt Uwe Loose, Diakon in Eidelstedt. Dort verteilt er seit zwölf Jahren Lebensmittel der Tafel. In der Corona-Zeit seien es viel mehr Menschen geworden, die sich hier anstellen. Ungefähr doppelt so viele als vorher, sagt Uwe Loose. Berechtigungsscheine spielen derzeit keine Rolle. "Wir versorgen derzeit jeden, der kommt, gleich aus welchem Stadtteil, auch aus Schnelsen oder Lokstedt."

VIDEO: Uwe Loose von Hamburger Tafel: " Viel mehr Menschen" (2 Min)

Kürzlich kam eine ältere Dame und zeigte stolz ihren neuen Pullover. Den habe sie sich gekauft von dem Geld, das sie bei der Hamburger Tafel eingespart habe. Sie musste nicht zum Secondhand-Laden, sondern ist "mal richtig in einen Laden gegangen", berichtet Uwe Loose. Endlich war es mal genau der Pullover, den die Dame wollte. "Und das hat sie so glücklich gemacht, das ist mir sehr nahe gegangen."

Erschrocken über die Feierwütigen

Uwe Loose wohnt mit seiner Familie in der Nähe der Reeperbahn. Dort hat er die Feierwütigen während der Corona-Zeit selbsterlebt. "Da war ich sehr erschrocken, wie unvernünftig die Menschen doch sein können."

Einsamkeit bei älteren Menschen

Auch die Seniorenarbeit in der Gemeinde, die Uwe Loose leitet, hat sich verändert. Große Veranstaltungen und Geburtstagsfeiern seien nun nicht mehr möglich. Statt dessen besucht der Diakon die älteren Menschen zu Hause, sieht ihre Einsamkeit, freut sich aber auch über die Intensität der Gespräche, wie er sie sonst nicht erlebt. Sein Fazit nach einem halben Jahr Corona: "Ich bin zu der Einsicht gekommen, dass ich in Kleingruppen denken muss, statt in großen Gruppen."

Weitere Informationen
Eine Frau mit Schutzmaske beim Einkaufen. © picture alliance Foto: Kirsten Nijhof

Wie hat die Corona-Krise Ihr Leben verändert?

Seit sechs Monaten beschäftigt die Corona-Krise auch Hamburg. Wir wollen wissen: Wie hat sich Ihr Leben während der Pandemie verändert? Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 28.08.2020 | 11:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/903/Uwe-Loose-In-Kleingruppen-denken,coronaportraits164.html
NDR 90,3 Livestream

Kulturjournal

19:00 - 20:00 Uhr
Live hörenTitelliste