Die "Cap Arcona" liegt 1938 im Hamburger Hafen vor Anker. © dpa-Bildarchiv

Kriegsende: Die Tragödie der "Cap Arcona"

Sendung: Hamburger Hafenkonzert | 03.05.2020 | 06:00 Uhr | von Dietrich Lehmann 4 Min | Verfügbar bis 03.05.2021

In den letzten Kriegstagen trieb die SS etwa 9.000 Häftlinge und KZ-Insassen auf Schiffe, darunter die "Cap Arcona". Nur wenige überlebten. Dietrich Lehmann berichtet.

Der Luxusliner "Cap Arcona" liegt in einem Hafen vor Anker. © picture alliance/akg-images

Kriegsende Hamburg: Der Untergang der "Cap Arcona"

In den letzten Kriegstagen trieb die SS etwa 9.000 Häftlinge und KZ-Insassen auf Schiffe, auf den ehemaligen Luxusdampfer "Cap Arcona" sowie auf die Frachter "Athen" und "Thielbek". Nur wenige überlebten. mehr