Stand: 12.08.2017 09:10 Uhr

Sternschnuppen sichern Nächte voller Wünsche

Es wird Zeit Wünsche zu sammeln: zur Zeit ergießt sich der alljährliche Meteorschauer der Perseiden über den Nachthimmel. Sternegucker können sich an diesem Wochenende auf einen dichten Sternschnuppenstrom freuen und das Ereignis vielerorts gemeinsam erleben - sofern die Wolken den Blick in den Himmel freigeben.

Sternschnuppen über einem Camping Platz © Marco Ludwig Fotograf: Marco Ludwig

Wie Sternschnuppen entstehen

NDR 1 Welle Nord - Der Nachmittag -

Der Astronom Marco Ludwig von der vhs-Sternwarte Neumünster erklärt das Phänomen von Sternenschnuppen am Nachthimmel. Was genau sind sie und wie entstehen sie überhaupt?

4,89 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Erde trifft auf alten Bekannten

Die Erklärung für die zahlreichen Sternschnuppen ist rein wissenschaftlich betrachtet relativ simpel: Die Erde kreuzt jedes Jahr Mitte August die Bahn des Kometen Swift-Tuttle, wobei sie auf unzählige Staubpartikel in seinem Schweif trifft. Dringen die etwa sandkorngroßen Staubteilchen in die Erdatmosphäre ein, verglühen sie innerhalb von Sekundenbruchteilen. Diese hell leuchtende Bewegungsspur sehen wir dann als Sternschnuppe. Die erste überlieferte Beobachtung der Perseiden fand vor etwa zwei Jahrtausenden um 36 vor Christus in China statt.

Wann kann man sie am besten sehen?

Der schleswig-holsteinische Astrophysiker Dr. Erik Wischnewski erwartet das Maximum der Sichtungen in der Nacht vom 12. auf den 13. August. Bis zu 100 Sternschnuppen sind dann möglicherweise stündlich zwischen 22 und 4 Uhr am Nachthimmel zu sehen. Spielverderber könnte aber neben dem Wetter auch der Mond werden: Schon gegen 23 Uhr könnte sein helles Licht dafür sorgen, dass viele der kleineren Bewegungsspuren nicht mehr zu erkennen sind. Generell gilt aber: In den frühen Morgenstunden sind Sternschnuppen am besten zu sehen.

Romantisch am Einfelder See oder in der Kieler Sternwarte

Auf dem Land erscheint der Himmel klarer als vom Stadtzentrum aus. Deshalb planen die Astronomen der vhs-Sternwarte Neumünster am 12. August einen gemeinsamen Beobachtungsabend am Einfelder See. Am selben Tag ist auch in der Sternwarte der Fachhochschule Kiel ein gemeinsames Bewundern des Sternenhimmels geplant. Alles, was dann noch fehlt, sind Ihre Wünsche - und nicht vergessen: Die darf niemand erfahren, damit sie in Erfüllung gehen können.

Weitere Informationen

Wolken leuchten über Schleswig-Holstein

04.07.2017 19:35 Uhr

Selten kann man sie beobachten - noch seltener gibt es Bilder von leuchtenden Nachtwolken. Marco Ludwig von der Sternwarte Neumünster hat sie in einem Zeitraffer festgehalten. mehr

mit Audio

Sternschnuppenzeit: Augen zu und losgewünscht

14.12.2016 18:25 Uhr
NDR Info

Der diesjährige Meteoritenschwarm soll ja sehr großzügig ausfallen. Aber ob er ausreicht, um mal eben die Welt zu retten? Udo Schmidt bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Der Nachmittag | 12.08.2017 | 09:10 Uhr