Sendedatum: 21.09.2015 10:00 Uhr

St. Peter-Ording: Porzellanteller, Kuchen und Familienbesuch

In St. Peter-Ording fährt Jan Malte Andresen 217 Kilometer und bekommt dabei 604 Euro zusammen.

Die zweite Woche der verrückten Taxi-Tour startete am Montag für Jan Malte Andresen an der Westküste - genauer gesagt in St. Peter-Ording. Dort machte unser Moderator der Bimmelbahn "Hitzlöper" Konkurrenz und kutschierte die Gäste im ganzen Ort umher.

Nach 217 Kilometern - Spendenübergabe

Pünktlich zur Spendenübergabe fing es an zu regenen - wie immer irgendwie. Die eingefahrene Summe zauberte aber trotzdem allen Anwesenden ein sonniges Lächeln ins Gesicht. Auf 217 Kilometern Strecke hatt Jan Malte Andresen 604 Euro für den Hospizdienst Eiderstedt eingefahren. Dabei blieb es aber nicht. Die Brüder Tim und Ken von Taxi Schäfer hatten noch eine Überraschung parat: "Wir freuen uns riesig, dass so viel Geld zusammen gekommen ist und packen gern das gleiche noch mal oben drauf."

Weitere Informationen

Taxi Jan Malte - 10.150,45 Euro für Schleswig-Holstein

Hunderte Kilometer gefahren, Tausende Euros gesammelt - zwei Wochen lang fuhr das Taxi Jan Malte für den guten Zweck durchs Land. Hier gibt's Fotos und Videos von den Fahrten. mehr

1.208 Euro für Aus- und Weiterbildung

Stellvertretend für den Verein kam Thimo Lemke, Hospizkoordinator und zuständig für Verwaltung, Beratung und Vermittlung von mehr als 30 ehrenamtlichen Helfern. "Wahnsinn, ich bin begeistert", sagte er freudestrahlend. "Wir werden das Geld in die Aus- und Weiterbildung unserer Ehrenamtler investieren", so Lemke. Gesprächsführung, aktives Zuhören, das Begleiten von Sterbenden sind nur einige ihrer Aufgaben. "Um die Helfer darauf möglichst gut vorzubereiten, laden wir regelmäßig Referenten ein und veranstalten Workshops", erklärte Lemke - und fügte hinzu: "Ohne die Menschen, die freiwillig ihre Zeit geben, könnten wir nicht arbeiten und viele Menschen könnten nicht auf den letzten Schritten ihres Lebens begleitet werden."

Taxi-Blog: "Anschnallen bitte"

  • 16.00 Uhr - Michael Jackson forever

    Sie ist der wohl größte Michael Jackson Fan der westlichen Hemisphäre: Carina Struve aus Österdeichstrich. Die gebürtige Dithmarscherin arbeitet in St. Peter-Ording als Altenpflegerin und das mit Herzblut: "Ich liebe meine Arbeit", sagt sie voller Überzeugung. Während der Fahrt kommen noch ein paar schlüpfrige Details zur Sprache. Die 26-Jährige hat nämlich mehrere Tattoos: Auf ihrer linken Leiste sind die Geburts- und Sterbedaten von Michael verewigt, auf der rechten prangt sein Antlitz. Zeigen wollte sie es aber nicht. Komisch.

  • 15.30 Uhr - Porzellanteller für den Guten Zweck

    Lisa und Peter Wischnewski rufen Jan Malte auf einen Supermarktparkplatz in St.Peter-Ording. Nicht weil sie eine Taxifahrt brauchen, sondern um ihm dort ihren Charitystand zu zeigen. Die beiden finden die Taxi Jan Malte Tour so toll, dass sie spontan einen Stand aufgebaut haben, an dem sie selbstbemalte Porzellanteller, Fingerhüte und Porzellankannen mit maritimen Motiven verkaufen. Die Einnahmen gehen komplett an den Hospizdienst Eiderstedt und Jan Malte kauft auch gleich einen schicken Teller mit Leuchtturm und Möwen.

  • 15.00 Uhr – Große Freude für kleine Fahrgäste

    Die jüngsten Fahrgäste des Tages sind Danae (10) und Tom (9). Die beiden sind ein Teil des Nachwuchses von Taxi-Familie Schäfer und Feuer und Flamme, eine Runde mit Jan Malte zu drehen. Tom freut sich: "Der Wagen ist mein Lieblingsauto von allen in der Firma." Na das passt ja.

  • 14.10 Uhr - süßer Spezialtransport

    Jan Malte wird für einen Spezialtransport nach Süderdeich, circa 20 Minuten Fahrweg von St. Peter-Ording, gerufen. Frauke Köster vom Gartencafé hat zwei extragroße Torten für das Taxiteam Schäfer und die NDR 1 Welle Nord Crew gebacken. Auf dem Weg zurück, gibt's noch ein Stück Schokosauerkraut-Torte auf die Hand, denn "Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot" ist das Motto von Frauke.

  • 13.00 Uhr - im Herzen Schleswig-Holsteinerin

    Sie sammelt keine Pilze, trinkt aber gern mal ein Pils - Edith Fitz aus Düsseldorf. Seit 30 Jahren macht sie mit ihrem Mann schon Urlaub in St. Peter-Ording. Jedes Jahr wieder und immer in der gleichen Unterkunft. "Man hat sich dran gewöhnt, es ist gemütlich und alles da." Mittlerweile ist St. Peter ihre zweite Heimat geworden. Kein Wunder, dass auch in Düsseldorf abends mal ein norddeutsches Bier geöffnet wird, während im Fernseher das Schleswig-Holstein Magazin läuft.

  • 12.20 Uhr - "Werner und Anne, you made my Day"

    Auf dem Deich wird eine kurze Pause eingelegt und nebenbei darf Hündin Paula noch ein paar Tricks vorführen. Zurück im Auto freut sich unserer Moderator: "You made my Day", tönt er zufrieden. Und auch Werner grinst über beide Ohren, weil er den Deichschlüssel rausholen durfte.

  • 12.15 Uhr - der Hüter des Deichschlüssels

    Werner Jensen ist der Hüter des schleswig-holsteinischen Deichschlüssels. Eigentlich wollte er mit seiner Frau Anne und Hündin Paula nur eine Spritztour machen, da stellt sich ganz beiläufig heraus, dass Werner einen Universalschlüssel für alle Deichschranken besitzt. Jan Maltes Neugier ist geweckt. Trotz Regen schickt er Werner hinaus, die Schranke zu öffnen. Da kennt der wetterfeste Pensionär nichts - hoch die Barke und den Blick auf den Westerhever Leuchtturm genießen.

  • 12.00 Uhr - Anerkennung für den Hospizdienst

    Jan Malte ist gerade unterwegs, als ein weißer Transporter vorfährt. Nico Leonhardt steigt aus. "Moin, ich würd' gern ein bisschen was spenden", sagt er und erzählt, dass sein Kollege im vergangenen Jahr das Taxi Jan Malte beim Halt in Husum besucht hat. In diesem Jahr, ist er dran und gibt gern etwas für den Hospizdienst dazu. Überhaupt treffen wir viele Menschen in St. Peter Ording, die die Arbeit des Hospiz sehr zu schätzen wissen.

  • 10.30 Uhr - Plattstunde und Stadtrundfahrt auf der ersten Tour

    Gundula Andresen und ihre Freundin Marga Wolfgramm buchen Jan Malte für eine einstündige Sightseeingtour durch St. Peter. Die beiden bringen Jan Malte das Zählen auf Platt bei, berichten von ihren Erlebnissen bei der Fischpediküre und haben ein paar liebe Grüße im Gepäck. Gundulas Enkel wurde vor vier Jahren nach Jan Malte benannt. Heute darf unserer Moderator mal die Oma des kleinen Burschen kennenlernen, dem er jedes Jahr einen Geburtstagsgruß zukommen lässt.

  • 10.00 Uhr - Taxi Schäfer und ihr guter Zweck

    In St. Peter-Ording sind Jan Maltes Vorgesetzte Ken und Tim von Taxi Schäfer. Das Unternehmen gibt es seit 30 Jahren - die Brüder Tim und Ken führen es seit zwanzig. Sie freuen sich dabei sein zu dürfen, und Spenden für den Hospizdienst zu sammeln. "St. Peter ist so jung geworden, es dreht sich alles ums Kiten. Aber es gibt auch viele ältere Menschen, die hier ihren Lebensabend verbringen möchten und die brauchen Unterstützung.", erklärt Tim Schäfer. Genau da kommt der Hospizdienst Eiderstedt ins Spiel für den Jan Malte heute Geld einfährt.

  • 9.15 Uhr - Taxi-Starterkit

    Am Marktplatz in St. Peter Dorf bezieht Taxi Jan Malte seine Station für den heutigen Tag. Er fährt für Taxi Schäfer - eines der größten Taxiunternehmen des Ortes. Geli von Schlippe, "Bürotussi und gute Seele der Firma" bringt ihrem Aushilfsfahrer eine kleine Überraschung mit: Ein Starterkit. In der braunen Tüte steckt nicht nur ein Namensschild, sondern auch koffeinhaltige Getränke und allerhand Naschereien. Jan Malte freut und sorgt sich zu gleich ein wenig um seine Figur: "Nach den zwei Wochen trage ich bestimmt eine Nummer größer."

  • 8.30 Uhr - das Erwachen

    Die Taxi Jan Malte Crew hat die Nacht von Sonntag auf Montag schon in St. Peter-Ording verbracht - im Beach Motel direkt hinterm Deich. Die Betreiber sind so nett und machen an ihrer Rezeption Werbung für das Taxi Jan Malte. Mal sehen, ob sich dort der ein oder andere Fahrgast finden lässt.

zurück
1/4
vor

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 21.09.2015 | 10:00 Uhr