Stand: 23.01.2016 10:00 Uhr

Schleswig-Holstein kann Camping

Bild vergrößern
Camping hat seinen ganz eigenen Charme - mit viel Gemeinschaftsgefühl und Naturverbundenheit.

Wir haben es ja schon immer gewusst: Im Bundesland zwischen den Meeren ist es einfach toll. Das beweisen nicht zuletzt zahlreiche Touristen, die jedes Jahr ihren Urlaub bei uns verbringen. Jetzt hat der ADAC gemeinsam mit dem größten niederländischen Automobilverband ANWB über 5.400 Campingplätze in ganz Europa inspiziert und bewertet. Dabei vergaben die Experten nur 18 Mal die Höchstnote "Best Camping 2016" - darunter waren gleich fünf Campingplätze aus Schleswig-Holstein.

Camping für jeden Geschmack

In Schleswig-Holstein gibt es 222 Campingplätze. Vom Zeltplatz direkt am Strand über FKK-Campingplätze bis hin zum Wintercamping - Outdoorfreunden wird viel Abwechslung geboten. Auch was die Ausstattung angeht, sind die Möglichkeiten vielfältig. Neben den klassischen Zeltstellflächen mit Lagerfeuerromantik bieten viele Campingplätze auch Bungalows oder Stellplätze für Wohnmobile und Caravans - wichtig für die, die es etwas komfortabler mögen und trotzdem nicht auf die Nähe zur Natur verzichten möchten.

"Best Camping 2016"

Alle schleswig-holsteinischen Campingplätze, die mit der Höchstnote ausgezeichnet wurden, befinden sich in der Urlaubsregion Ostsee.

  • Ostseecamping Familie Heide

    Ort: Auf der Halbinsel Schwansen
    Größe: 25 Hektar
    Standplätze Touristen: 226
    Standplätze Dauercamper: 565
    Besonderheiten: platzeigener Sandstrand, beheiztes Hallenbad, Tauch- und Surfschule, drei Kinderspielplätze
    Homepage: www.waabs.de

  • Camping Walkyrien

    Ort: Bliesdorf (Kreis Ostholstein)
    Größe: 7 Hektar
    Standplätze Touristen: 80
    Standplätze Dauercamper: 278
    Besonderheiten: mit Kies durchsetzter Sandstrand, kleiner Streichelzoo, Spielscheune für Kinder
    Homepage: www.camping-walkyrien.de

  • Camping Rosenfelder Strand

    Ort: Grube (Kreis Ostholstein)
    Größe: 24 Hektar
    Standplätze Touristen: 350
    Standplätze Dauercamper: 450
    Besonderheiten: kiesdurchsetzter Sandstrand, kleiner Bike-Trail, Outdoor-Fitnesspark, Massagemöglichkeit
    Homepage: www.rosenfelder-strand.de

  • Camping Wulfener Hals

    Ort: Wulfen (Fehmarn)
    Größe: 34 Hektar
    Standplätze Touristen: 392
    Standplätze Dauercamper: 321
    Besonderheiten: Flachwasserbucht, FKK-Bereich, Zirkuszelt, Tauchschule, Golfplatz
    Homepage: www.wulfenerhals.de

  • Insel-Camp Fehmarn

    Ort: Meeschendorf (Fehmarn)
    Größe: 8 Hektar
    Standplätze Touristen: 330
    Standplätze Dauercamper: 70
    Besonderheiten: kiesdurchsetzter Sandstrand, Saunamöglichkeit, Animations- und Zirkuszelt, Kitesurfschule, Massagemöglichkeit
    Homepage: www.inselcamp.de

zurück
1/4
vor

 

Weitere Informationen

Zeitreise: Campen damals und heute

26.07.2015 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin

Früher war Camping ein Fremdwort. Heute richten sich viele Campingfreunde gleich dauerhaft auf ihren Plätzen ein. Camping ist ein Teil der Tourismusindustrie geworden. mehr

So macht Campingurlaub richtig Spaß

Schlafen unter freiem Himmel, vor der Nase das Meer oder den Badesee: Zelten ist eine naturnahe und zugleich preiswerte Urlaubsform. Worauf sollte man achten? Einige Tipps. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/wellenord/Schleswig-Holstein-kann-Camping,camping352.html