Sendedatum: 15.03.2016 20:05 Uhr

Filmnachwuchs mit Auge fürs Detail

Der rote Teppich ist in der Reinigung, das Buffet in Planung und die Leinwände werden vermutlich nochmal extra kontrolliert: Die Vorbereitungen für das 20. Filmfest Schleswig-Holstein vom 17. bis 20. März 2016 sind in vollem Gange. Neben den "erwachsenen Produktionen" aus und über Schleswig-Holstein liegt ein Schwerpunkt auch auf den Nachwuchsfilmern. Eine von ihnen ist die 24-jährige Johanna Jannsen aus Flensburg. Ihr Film "Prinz Willy" wird beim Filmfest Schleswig-Holstein zu sehen sein - am Freitag, 18. März, um 20.30 Uhr.

Ausgezeichneter Kurzfilm: "Prinz Willy"

Vom "Prinz Willy" zur Bosnien-Doku

Der elf-minütige Kurzfilm "Prinz Willy", ist ein Gemeinschaftsprojekt mit ihrer Kommilitonin Rika Bergmann und weit mehr als eine Dokumentation über die gleichnamige Kieler Musikkneipe. Mit viel Gespür und einem Sinn fürs Detail filmt sich Jannsen durch das Leben der Kultkneipe. Dabei wird auch den Betreiber des Ladens porträtiert, der deutlich macht, dass es nicht immer leicht ist, mit Liebe zu Musik und Kunst ein Geschäft am laufen zu halten.

Schon vor dem Filmfest Schleswig-Holstein begeistert der Film Freundin, Kollegin und Filmemacherin Maja Bahtijarevic. Die gebürtige Bosnierin holt Jannsen daraufhin als Kamerafrau mit ins Boot. Beide arbeiten derzeit an einer Dokumentation über die Wünsche und Perspektiven der Bosnier 20 Jahre nach dem Krieg.

Spiegelreflex-Kamera, Mikro und los!

Johanna Jannsen studiert Multimedia-Production an der Fachhochschule Kiel. Das Filmemachen ist einer der Schwerpunkte ihres Studiums. Als Filmwerkzeug hat sie sich für eine handliche Spiegelreflex-Kamera entschieden. Diese könne mit Mikrofon, Aufnahmegerät und anderen technischen Hilfsmitteln aufgestockt und man bleibe trotzdem beweglich, wie die Studentin erzählt. Damit Sie sich eine Vorstellung davon bekommen, wie Nachwuchsfilmer heutzutage so arbeiten, hat NDR 1 Welle Nord Reporter Benedikt Stubendorff sie besucht.

Johanna Jannsen © Johanna Jannsen Fotograf: Johanna Jannsen

Arbeit zwischen heißem Tee und duftenden Keksen

NDR 1 Welle Nord - Von Binnenland und Waterkant -

Die Filmemacherinnen Johanna Jannsen und Maja Bahtijarevic haben sich zusammengetan und arbeiten an einer Dokumentation über die Perspektiven junger Bosnier 20 Jahre nach dem Krieg.

4,4 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Das Filmfest Schleswig-Holstein

Infos zur Veranstaltung

17. bis 20. März 2016

Filmwerkstatt der Filmförderung
Hamburg Schleswig-Holstein
Haßstraße 22
24103 Kiel

Kontakt

Filmwerkstatt Kiel
Tel. (0431) 55 14 39
E-Mail: filmwerkstatt@ffhsh.de

Link zur Homepage

Veranstaltungsort für das Filmfest ist das Kieler Kultur- und Kommunikationszentrum Pumpe. An vier Tagen wird eine vielfältige Mischung aus Dokumentar-, Spiel- und Kurzfilmen sowie Installationen gezeigt, die eins gemeinsam haben: einen Bezug zu Schleswig-Holstein. Insgesamt werden 45 im Land geförderte Produktionen, Projekte von heimischen Filmemachern, in Schleswig-Holstein gedrehte Filme sowie Kurz- und Nachwuchsfilme gezeigt.

Weitere Informationen

Und Action: Kinodebüt für Nachwuchsfilmer Boll

11.03.2016 11:00 Uhr

Es muss nicht immer Hollywood sein. Der Flintbeker Moritz Boll hat mit seinen 21 Jahren schon eine steile Karriere hingelegt. In der kommenden Woche kommt sein Film "Elise" in die Kinos. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 15.03.2016 | 20:05 Uhr