Stand: 08.01.2016 09:40 Uhr

Jan Fedder liegt nach Sturz im Krankenhaus

Bild vergrößern
Nach einem schweren Sturz auf sein Knie geht es Schauspieler Jan Fedder wieder besser.

Jan Fedder liegt wieder im Krankenhaus. Nach einem schweren Sturz auf sein Knie wurde der Schauspieler nach den Feiertagen in die Notaufnahme des Hamburger Uniklinikums eingeliefert. Das meldet die "Bild"-Zeitung. Der 60-Jährige soll starke Schmerzen gehabt haben. Ehefrau Marion sagte gegenüber der Zeitung: "Jan geht es wieder gut, er hatte sich sein Knie verrenkt. Jetzt ist alles besser, er trägt eine Bandage und läuft schon wieder rum", berichtete sie.

Gesundheitlich immer wieder angeschlagen

Die vergangenen Jahre waren für Jan Fedder gesundheitlich nicht einfach. Immer wieder musste der Schauspieler wegen Krankheit die Dreharbeiten unterbrechen, unter anderem beim Großstadtrevier. 2012 legte er eine mehrmonatige Auszeit wegen einer Krebserkrankung ein. Zwei Jahre später zwang ihn eine bakterielle Entzündung im Bein mit anschließender Operation zu einer längeren Pause. Im März 2015 meldete er sich zurück am Set, Jan Fedder drehte mehrere Folgen Großstadtrevier, Neues aus Büttenwarder und sogar einen 90-Minüter der Reihe "Der Hafenpastor". Zurzeit laufen die aktuellen Großstadtrevier-Folgen im Ersten.

Jetzt kann sich Jan Fedder zunächst einmal in Ruhe von seinem Sturz erholen. Der Schauspieler steht erst wieder ab Frühjahr für das Großstadtrevier vor der Kamera.

Interview
mit Video

Fedder: "Das Großstadtrevier ist meine Familie"

"Ich bin wieder zu Hause", sagt Jan Fedder. Nach krankheitsbedingter Pause kehrt er zurück ins Großstadtrevier. Im Interview verrät er, wie viel Jan Fedder in Dirk Matthies steckt. mehr